Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: TuS Osdorf – Meiendorfer SV

Niklas Heiden

Published

on

Foto: Heiden

Liveticker: Flutlicht-Freitag in der Oberliga Hamburg! Der TuS Osdorf hat den Meiendorfer SV zu Gast am Blomkamp. Die Gastgeber können den Anschluss nach oben mit einem Sieg herstellen – die Meiendorfer brauchen im Oberliga-Tabellenkeller ganz dringend Punkte. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss am Blomkamp! Der TuS Osdorf gewinnt völlig verdient gegen leidenschaftslose MSV-Kicker mit 5:1. Osdorf war der Saglam-Elf in allen Belangen überlegen, die sich ihrem Schicksal ergaben. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Freitagabend.

89. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Weiß legt sensationell vor und Rohrbach vollstreckt zum 5:1.

87. Minute: Die Uhr am Blomkamp tickt immer weiter runter. Osdorf wird den Heimsieg einfahren.

83. Minute: Dritter Wechsel beim TuS Osdorf! Moritz Rosemeier ersetzt Nico Kukuk auf dem Platz.

81. Minute: Neun Minuten sind noch zu gehen. Es deutet nichts mehr auf einen MSV-Sturmlauf hin.

75. Minute: Zweiter Wechsel beim TuS Osdorf! Toni Rohrbach ersetzt Jeremy Wachter auf dem Feld.

74. Minute: Toor für den Meiendorfer SV! Haben die Gäste doch noch einmal die Moral, in dieses Spiel zurück zu finden. Mit drei Mann laufen sie alleine auf das Tor zu und Williams verkürzt dann auf 1:4.

72. Minute: Und der neue MSV-Kicker sorgt für Alaram. Keine 60 Sekunden nach seiner Einwechselsung spielt der US-Boy einen Ball in die Tiefe auf Tolga Tüter, der dann nur knapp drüber zielt. Immerhin.

71. Minute: Dritter Wechsel beim Meiendorfer SV! Andrej Blum geht vom Platz und Williams kommt.

67. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Das war die endgültige Entscheidung. Eine schöne Kombination von Hüttner und Wachter führt für die Hausherren zum Erfolg. Am Ende steht Wachter alleine vor dem Kasten und zimmert die Pille in den linken oberen Giebel. Es ist nun sein 21. Treffer in dieser Saison.

63. Minute: Rot für den Meiendorfer SV! Jetzt wird es ganz wild am Blomkamp. Nach einem Zweikampf vor der Osdorf-Bank zwischen Wachter und Bulut geht der Meiendorfer schreiend zu Boden. Die TuS-Verantwortlichen beschweren sich wegen einer Schwalbe und Bulut wirft eine Flasche auf Obloch – Rot.

61. Minute: Erster Wechsel beim TuS Osdorf! Yem Bissou Weiß ersetzt Josip Dilber auf dem Spielfeld.

59. Minute: Doppelwechsel bei Meiendorf! Herrdum/Musbau gehen, Asante/Varela Monteiro kommen.

57. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Jetzt ist der Bann gebrochen. Nach einer schönen Kobination ist es aus halbrechter Position Nico Kukuk, der flach in die lange Ecke abzieht und zum 3:0 trifft. Schönes Tor.

56. Minute: Was für ein Pass, was für ein Bock! Yusuf Musbau spielt den Ball am Strafraum genau in die Füße von Jeremy Wachter, der dann alleine vor dem leeren Tor steht, weil Hoxha eben den Ball geklärt hatte. Doch Wachter setzt das Leder rechts am Pfosten vorbei und kann es selber nicht glauben. Auweia.

54. Minute: Elfmeter für den TuS Osdorf! Kukuk erobert leicht den Ball, schickt Wachter und dieser bedient Hüttner im Strafraum. Dieser wird im Strafraum von gleich zwei Meiendorfern zu Fall gebracht und Schwarze zeigt zurecht auf den Punkt. Wachter tritt an, doch Hoxha ahnt die Ecke und wehrt ab.

50. Minute: Meiendorf lässt leichtfertig den Anschluss liegen. Lukas Sosnowski bringt einen Eckball von links an den Fünfmeterraum, wo Tolga Tüter viel zu viel Platz hat und aus kurzer Distanz zum Kopfball kommt. Doch der Ball landet genau in den Armen von Tjark Grundmann. Dieser hat keine Probleme.

46. Minute: Weiter geht’s am Blomkamp! Beide Teams und das Referee-Gespann sind wieder zurück.

Halbzeit: Pause am Blomkamp! Die TuS Osdorf nimmt die 2:0-Führung gegen Meiendorf mit in die Kabine. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer Viertelstunde hier wieder.

45.+1 Minute: Was macht er denn da? Sean Paul Vinberg will Wachter leicht abschirmen und scheitert damit käglich. Plötzlich steht der Osdorf-Stürmer alleine vor dem Tor, vertendelt aber den Ball.

42. Minute: Die Gäste melden sich zum ersten Mal wirklich gefährlich vor dem Kasten der Osdorfer. Nach einem Eckball landet die Kugel im Rückraum auf dem Schlappen von Paul-Luca Herrdum, der aus der zweiten Reihe einfach mal abzieht. Sein Schuss streift nur knapp 30 Zentimeter über die Latte.

36. Minute: Meiendorf ist nach den vielen Abseitsszenen vom Beginn nun so verunsichert, dass sie den Ball inzwischen freiwillig liegen lassen. Das Problem: Ausnahmsweise blieb die Fahne mal unten.

32. Minute: das hat ordentlich geknallt! Lukas Sosnowski kommt direkt an der Mittellinie gegen Dilber zu spät und trifft den TuS-Spieler am Knöchel. Referee Schwarze belässt es vorerst nur bei Gelb.

28. Minute: Özgür Bulut und Schiedsrichter Florian Schwarze werden sicherlich nicht mehr die besten Freunde. Beide tauschten sich nun schon mehrmals lautstark wegen möglichen Abseitsstellungen aus. Nun scheint es dem Referee aber zu reichen. Bulut bekommt die letzte Ermahnung, danach folgt Gelb.

25. Minute: Nach dem doppelten Schock hat sich Meiendorf in den letzten Minuten immerhin etwas gefangen und sucht nun wieder den Weg nach vorne. Das ändert nichts daran, dass Osdorf besser ist.

21. Minute: Was für ein Strahl! Meiendorf hat Glück, dass das Spiel nicht schon nach einer knappen halben Stunde entschieden ist. Josip Dilber zieht mal kurz von der Mittellinie ab und zwingt Hoxha so zu einer Glanzparade. Kurz darauf fliegt von rechts eine Ecke herein und sorgt damit erneut für Gefahr.

17. Minute: Toor für den TuS Osdorf! Die Obloch-Kicker legen nur sechs Minuten nach der Führung nach. Josip Dilber bringt einen Einwurf von rechts herein, den Meiendorf nicht geklärt bekommt. Der Ball landet aus halbrechter Position auf dem Schlappen von Wachter, der seinen 20 Treffer erzielt.

14. Minute: Die Führung für Osdorf ist nicht ganz unverdient, weil die Hausherren mehr Ballbesitz haben und mehr für die Offensive tun. Meiendorf kommt bisher meistens den einen Schritt zu spät.

11. Minute: Elfmeter und Toor für den TuS Osdorf! Die Hausherren gehen vom Punkt in Führung. Yusuf Musbau springt der Ball nach einem Chip von Torben Krause klar an die Hand, die Proteste bleiben auch aus. Jeremy Wachter schnappt sich die Kugel und versenkt die Pille eiskalt in den Maschen. Sein 19. Tor.

7. Minute: Erstmals muss MSV-Keeper Sulejman Hoxha eingreifen, nachdem Torben Krause einen Freistoß von der linken Seite an den Fünfmeterraum geschlagen hatte. Dieser bringt aber keine Gefahr.

3. Minute: Die Hausherren haben in den ersten 180 Sekunden deutlich mehr vom Spiel, bisher fehlt aber noch der letzte Pass in die Spitze. Meiendorf hat kaum Ballbesitz, ist noch ohne echte Torannäherung.

1. Minute: Los geht’s am Blomkamp! Referee Florian Schwarze hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung MSV: Hoxha – Sosnowski, Bulut, Blum, Vinberg, Rosseburg, Ganitis, Crentsil, Tüter, Musbau, Herrdum

Aufstellung TuS: Grundmann – Spranger, Jobmann, Kukuk, Krause, Wachter, Collet, Dilber, Tönges, Eren, Hüttner

18.30 Uhr: Herzlich willkommen vom Blomkamp! In knapp einer Stunde rollt heute das runde Spielgerät zwischen dem TuS Osdorf und dem Meiendorfer SV. Wir sind jetzt schon gespannt und wollen von Euch wissen: Welche mannschaft holt sich heute die drei wichtigen Punkte? Tipps flott in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.