Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Milliarden-Summe! UEFA beziffert Amateurfußball-Wert

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Zehn Universitäten und die Europäische Fußball-Union (UEFA) haben erstmals die soziale und ökonomische Wertschöpfung des Amateurfußballs ermittelt. DFB-Präsident Fritz Keller stellte die Studie in Frankfurt vor. Das Resultat: Der Amateurfußball-Wert liegt bei vielen Milliarden.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat erstmals in Zusammenarbeit mit zehn Universitäten die soziale und ökonomische Wertschöpfung des Amateurfußballs ermittelt. Die Ergebnisse stellte DFB-Präsident Fritz Keller und 1. UEFA-Vizepräsidenten Karl-Erik Nilsson am Mittwoch in Frankfurt vor. Demnach liegt die soziale und ökonomische Wertschöpfung durch den Amateurfußball 13,9 Milliarden Euro pro Jahr. „Diese beeindruckenden Zahlen belegen die herausragende Bedeutung der ehrenamtlich engagierten Menschen nicht nur für den Fußball, sondern für die gesamte Gesellschaft. Für dieses unverzichtbare Engagement, das gerade jetzt auf eine harte Prüfung gestellt wird, möchten wir ihnen von Herzen danken“, sagte DFB-Präsident Fritz Keller und fügte an: „Diese Zahlen dokumentieren aber auch die Bedeutung des Sports, der Orte vielfältiger Gemeinschaft schafft, die uns allen derzeit im Alltag fehlen. Der Fußball und der gesamte Sport müssen in Zeiten der Krise, wie wir sie erleben, elementarer Bestandteil der Lösungsstrategie sein.“ Allein der Wert des Ehrenamtlichen im Fußball beträgt jährlich 2,18 Milliarden Euro. Zudem werden durch den Effekt der Senkung der Kriminalitätsrate Kosten in Höhe von 33,85 Millionen Euro eingespart. Zusätzlich entsteht jährlich durch die soziale und wirtschaftliche Wertschöpfung ein Plus von 386 Millionen Euro. Die größte Summe macht aber die Gesundheit aus.

UEFA-Vizepräsident: „Ehrenamt von unschätzbarem Wert“

Zudem macht die Studie deutlich, dass durch den Sport das Erkrankungsrisiko sinkt und dadurch 5,6 Milliarden Euro im Gesundheitssystem eingespart werden. Allerdings gaben die rund 2,1 Millionen Sportler bei den Amateuren rund 4,43 Milliarden Euro für Sportartikel, Transport und Verzehr aus. Der DFB führt die positive Entwicklung auch auf die Aktion „Danke ans Ehrenamt“ zurück. Auch UEFA-Vizepräsident Nilsson sagte: „Ehrenamtlich Mitarbeitende im Amateurfußball sind von unschätzbarem Wert“, sagte er in Frankfurt und fügte an: „Sie alle stehen für Kameradschaft, Leidenschaft und Wettbewerbsgeist – dem Lebenselixier des Amateursports. Die positiven wirtschaftlichen Effekte des Amateurfußballs sind immens.“ Für das Errechnen der sozialen und wirtschaftlichen Wertschöpfung des Amateurfußballs haben die Wissenschaftler Zahlen aus drei Kernbereichen einfließen lassen: Wirtschaft, Gesellschaft und Gesundheit.  Zu Grunde liegen dabei die 24.500 Amateurvereine, in denen Fußball gespielt wird. Zwischen dem 4. bis 6. und 11. bis 13. Dezember wird den bundesweit 1,59 Millionen ehrenamtlich im Fußball Engagierten mit Bannern vor Spielen in der 1., 2. und 3. Liga gedankt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.