Connect with us

Regionalliga Nord

Nach Pokalsieg: AFC verpflichtet EN-Youngster

Published

on

Archivbild: KBS-Picture

In zwei Wochen beginnt für den Altoner Fußball-Club die neue Saison in der Regionalliga Nord. Kurz zuvor haben die Griegstraßler noch einen weiteren Transfer getätigt. Aus der Pokalsieger-Mannschaft vom FC Eintracht Norderstedt wechselt ein Stürmer an die Adolf-Jäger-Kampfbahn.

Bei Altona 93 bastelt man knapp zwei Wochen vor dem Start der zweitgeteilten Regionalliga Nord weiter an dem Kader für die kommende Saison. Nun haben sich die Griegstraßler mit einem Pokalsieger, der zuletzt noch für den FC Eintracht Norderstedt spielte, verstärkt. Entsprechende AFH-Informationen bestätigte der Regionalligist am Donnerstagabend über seine sozialen Netzwerke. „Dominik ist ein talentierter, schneller, torgefährlicher Spieler, mit einem guten Abschluss“, wird AFC-Cheftrainer Andreas Bergmann bezüglich des Neuzuganges zitiert, der selber zu seinem Wechsel anfügt: „Ich freue mich, dass Altona eine so junge Mannschaft hat. Der Trainer hat zudem Profierfahrung. Es ist eine neue Aufgabe, Altona ist ein Kultverein.“ Der 20-Jährige ist im Hamburger Jugendfußball kein Unbekannter, spielte unter anderem unter dem jetzigen St. Pauli Co-Trainer Loic Fave in der A-Regionalliga, ehe es Akyol nach dem im letzten Moment verpatzten Bundesliga-Aufstieg mit dem ETV nach Garstedt zog. In der abgebrochenen Saison kam der Stürmer allerdings nur zu sieben Kurz-Einsätze in der höchsten norddeutschen Spielklasse, hinzu kommen fünf Einsätze und Tore im Lotto-Pokal. Nun wünschte Akyol selbst einen Tapetenwechsel. Ab sofort geht der Deutsch-Portugiese für die Bergmann-Elf auf Torejagd.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.