Connect with us

Oberliga Hamburg

Nach sechs Jahren Parkweg: Adomat verlässt den TSV Sasel

Published

on

Timo Adomat
Foto: KBS-Picture

Es ist eine kleine Ära, die in diesem Sommer beim TSV Sasel endet. Timo Adomat kehrt den Parkweglern den Rücken und wird zukünftig in der Landesliga für den Ahrensburger TSV auflaufen. AFH hat mit dem 33-Jährigen über die Zeit in Sasel und seinen Wechsel gesprochen.

Nach sechs Jahren am Parkweg bricht Timo Adomat in diesem Sommer nun seine Zelte beim TSV Sasel ab und wechselt zum Ahrensburger TSV in die Landesliga. Das bestätigte der 33-Jährige am Dienstag auf AFH-Anfrage. „Ich werde mit sofortiger Wirkung dahin wechseln. Das hat den Hintergrund, weil ich es zeitlich nicht mehr hinkriege, den Aufwand in Sasel zu betreiben. Beim Ahrensburger TSV habe ich die Option, auch mal weniger zu trainieren. Da habe ich dann trotzdem die Möglichkeit zu spielen und das ist bei Sasel nicht gegeben. Deswegen ist der Wechsel zustande gekommen“, berichtet uns Adomat, der seit dem Sommer 2015 bei den Saselern kickte. Nicht nur den Aufstieg aus der Landesliga, auch den Einzug in das Lotto-Pokalfinale erlebte Adomat auf dem Platz mit. Einige Zeit sogar als Kapitän der TSV-Elf. Dementsprechend zufrieden und glücklich blickt der Mittelfeldspieler auf die Zeit zurück. „Ich habe mich immer wohl gefühlt bei diesem Verein. Er ist sehr familiär und es werden immer alle gut aufgenommen. Im ganzen Verein hat immer alles super gepasst. Wir hatten fast immer Spaß beim Training. Der Trainer ist überragend“, gerät Adomat fast ein bisschen ins Schwärmen, gerade was Trainer Danny Zankl angeht. „Es gibt aus meiner Sicht kaum einen besseren in Hamburg, der so fußballorientiert arbeitet und dem alles unterordnet. Ihm ist es auch zu verdanken, dass wir aufgestiegen sind, oder als wir im Pokalfinale waren“, fügte der 33-Jährige an, der auch etwas wehmütig ist, was seinen Abschied betrifft. „Ich kann nur positiv zurückschauen und bin im Großen und Ganzen etwas traurig über den Ausgang jetzt. Aber manchmal ist das im Leben so. Nach der Familie und dem Job ist Fußball halt nur noch an dritter Stelle. Da muss man dann Prioritäten setzen“, so Adomat weiter.

Adomat mit 171 Spielen für Sasel, 48 Treffern und 23 Vorlagen

Insgesamt kann der Mittelfeldspieler auf eine enorme Zahl von 171 Einsätzen allein für den TSV Sasel zurückblicken. Dabei gelangen Adomat satte 48 Treffer und 23 Buden legte der 33-Jährige noch seinen Teamkollegen auf. 113 Einsätze davon waren in der Oberliga Hamburg. Zuvor kickte Adomat übrigens auch schon für den USC Paloma und Hamm United. Ausgebildet wurde der Familienvater aber beim VfL 93. Nun soll die Karriere beim Ahrensburger TSV weiter gehen. Denn müde ist Adomat noch lange nicht.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.