Connect with us

Regionalliga Nord

Nach über drei Jahren: Hadid kehrt zu Altona 93 zurück

Published

on

Archivbild: KBS-Picture

In den Testspielen gegen den TSV Sasel und den ETV mischte Mustafa Hadid noch als Testspieler bei Altona 93 mit. Nun hat der Regionalligist Nägel mit Köpfen gemacht und den 33-Jährigen fest verpflichtet. Nach über drei Jahren ohne AFC kickt „Mucki“ somit jetzt wieder an der AJK.

Satte neun Jahre lang trug Mustafa Hadid das Trikot von Altona 93, zwischen 2009 und 2018. Nun meldet sich „Mucki“, wie er von den AFC-Fans genannt wird, zurück an der Adolf-Jäger-Kampfbahn. In den vergangenen Tagen war der 33-Jährige bereits im Probetraining beim AFC – nun hat Hadid auch einen Vertrag an der Griegstraße unterschrieben. Das bestätigte der Regionalligist über seine „facebook“-Präsenz. Über die Vertragslaufzeit veröffentlichte der AFC allerdings keine Angaben. „Ich bin mega froh darüber, dass es geklappt hat. Ich habe hier sehr schöne Erinnerungen! Ich liebe den Verein, ich liebe die Fans. Ich hoffe, ich kann der jungen Mannschaft mit meiner Erfahrung helfen, damit wir den Klassenerhalt schaffen. Altona 93 gehört ganz klar in die Regionalliga“, wird Hadid in der Mitteilung des Vereins zitiert. Der Deutsch-Afghane spielte in den vergangenen Jahren übrigens für Duisburg 08 und Eintracht Reihe. Insgesamt absolvierte der 33-Jährige allerdings für die Eintracht nur wenige Spiele, über die Einsätze in Duisburg ist nichts bekannt. Seinen ersten Pflichtspieleinsatz könnte Hadid schon am kommenden Wochenende feiern. Die Altonaer empfangen den SV Drochtersen/Assel zum Regionalliga-Nachholspiel an der AJK. Anpfiff für die Nachhol-Begegnung ist am Samstag um 14 Uhr.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.