Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Niendorf holt Regio-Kicker und Ex-MSV-Akteur

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Ende Juli startet der Niendorfer TSV mit der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit in der Oberliga Hamburg. Nun haben die Sachsenwegler noch einmal an ihrem Kader getüftelt. Das Resultat: Ein Regionalliga-Kicker und ein Ex-Spieler des Meiendorfer SV heuern beim NTSV an.

Bevor der Niendorfer TSV am 28. Juli wieder ins Training für die kommende Oberliga-Saison startet, haben die Sachsenwegler weitere Veränderungen im Kader vorgenommen. Wie der Oberligist am Mittwochvormittag in einer Pressemitteilung offiziell verkündete, kehrt Ante-Akira Kutschke vom Lüneburger SK Hansa zurück zur Farhadi-Elf. Hinzu kommt mit Martin Fedai ein Spieler, der zuletzt beim ASV Hamburg und zuvor beim Meiendorfer SV unter Vertrag stand. Beide Spieler erhalten beim NTSV einen Kontrakt bis zum 30.06.2022. „Wir freuen uns sehr, dass Ante zu uns zurückkehrt und unsere Mannschaft mit seinen Fähigkeiten vor dem gegnerischen Tor verstärken wird. Mit ihm haben wir vorne mehr Torgefahr und mehr Variabilität“, schwärmt Trainer Ali Farhadi und fügt zu Fedai an: „Martin ist ein absoluter Teamplayer und fußballerisch so ein Typ Emre Can. Er hat alles, was du im Mittelfeld brauchst. Er ist gleichzeitig spielstark und robust, zudem mit einem guten Auge im Spiel nach vorn und einer Präsenz im Defensivzweikampf ausgestattet“, freut sich Ligamanager Marcus Scholz über das nächste Puzzlestück des Kaders. „Und vor allem ist er ein richtig feiner Kerl!“ Wie der Verein erklärte, habe Fedai schon im Winter am Sachsenweg mit dem Team trainiert, ein Wechsel kam damals allerdings nicht zustande. Nun konnten sich beide Parteien aber auf ein neues Arbeitspapier einigen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.