Montag, 19. August 2019
Top-Thema
Home » Regionalliga Nord » Norderstedt verliert Kicker an Holstein Kiel
Anzeige

Norderstedt verliert Kicker an Holstein Kiel

Der FC Eintracht Norderstedt muss nur kurz nach dem verlorenen Pokalfinale gegen die TuS Dassendorf gleich eine weitere schlechte Nachricht verdauen. Gleich zwei Spieler verlassen die Garstedter und heuern bei der U23 von Holstein Kiel an. Darunter auch ein Stamm-Verteidiger.

Gehörte zu den Dauerbrennern bei der Eintracht diese Spielzeit: Marcus Coffie. Foto: KBS-Picture

Der FC Eintracht Norderstedt muss in der neuen Spielzeit auf gleich zwei Kicker verzichten. Wie Holstein Kiel bereits am Samstag auf seiner Webseite bekannt gab, schließen sich sowohl Mats Facklam, als auch Marcus Coffie nur kommenden Spielzeit den Störchen an. „Mit Marcus Coffie und Mats Facklam gewinnen wir zwei Spieler für uns, die ihre Qualität im Herrenbereich bereits unter Beweis gestellt haben und dennoch entwicklungs-fähig sind“, sagt Fabian Müller, NLZ-Direktor in Kiel und fügt an: „Sie passen sportlich und charakterlich hervorragend in unsere Gruppe.“ Vor allem der Abgang von Marcus Coffie dürfte Eintracht-Trainer Jens Martens Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Der in der Jugend des FC Sankt Pauli und des SC Freiburg ausgebildete 24-Jährige stand in der abgelaufenen Spielzeit in 33 Spielen auf dem Feld, erzielte dabei drei Treffer und legte eine Bude auf. Facklam hingegen stand 23 Mal für die Eintracht auf dem Platz, erzielte dabei vier Treffer. So wirkliche glücklich wurde der 22-Jährige nach seinem Wechsel von den Sportfreunden Lotte nach Garstedt nicht. Wie es nach dem verpassten Pokalsieg in Norderstedt in den kommenden Wochen weiter geht, ist aktuell noch unklar. Schwer wird es allerdings, den abgewanderten Coffie als Innenverteidiger zu ersetzen. Da wartet eine große Aufgabe auf die EN-Verantwortlichen.

Foto: KBS-Picture

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.