Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Regionalliga Nord

Osdorf-Knipser an die AJK – Golz: „Kein Kommentar“

Niklas Heiden

Published

on

Archivbild: KBS-Picture

Es ist der Überraschungstransfer der letzten Wochen: Altona 93 hat sich die Dienste von Osdorf-Stürmer Jeremy Wachter gesichert. Der 27-jährige Knipser will somit noch einmal höherklassig angreifen. Fraglich ist allerdings, wann und ob Wachter wirklich für den AFC auflaufen kann.

Der Altonaer Fußball-Club hat sich überraschend die Dienste von Hamburg aktuell torgefährlichstem Spieler gesichert. Wie „FussiFreunde“ am Vormittag berichtete, wechselt Jeremy Wachter vom TuS Osdorf an die Adolf-Jäger-Kampfbahn. In der abgebrochenen Spielzeit erzielte Wachter in 23 Spielen 25 Buden, war damit bester Oberliga-Stürmer. Auf Anfrage will sich AFC-Sportchef Richard Golz allerdings nicht zum Transfer äußern. Überraschend kommt der Transfer auch, weil Wachter zuletzt an einer langfristigen Schambeinverletzung litt. Zwar stand Wachter in diesem Jahr noch in drei Spielen für Osdorf auf dem Platz, laborierte allerdings weiterhin an der Verletzung. Nach AFH-Informationen war Osdorf deshalb bereits auf der Suche nach mindestens einem weiteren Stürmer. Dem Klub war das Risiko zu groß, am Ende ohne echten Stürmer in die Saison zu gehen. Denn: Eine Schambeinentzündung kann sich über Monate ziehen und Wachter kämpft bereits seit Monaten gegen die Verletzung an. Zwar war dem AFC auch bekannt, dass Wachter an dieser Verletzung laboriert, auf einen medizinischen Test verzichtete der Klub allerdings. Wachter selbst sagte dazu bei „FussiFreunde“: „Ich habe jetzt drei Monate komplett pausiert und bin zu Hause schmerzfrei. Ich weiß aber natürlich nicht, wie mein Körper auf die Belastung reagiert. Trotzdem bin ich guter Dinge.“ Pikant: Beim Nord-Regionalligisten soll der 27-Jährige nach AFH-Infos zudem einen Kontrakt mit hohem Festgehalt unterzeichnen, was auch fällig wird, wenn der Stürmer wegen einer Verletzung nicht zum Einsatz kommen kann. Nicht nur nach der Aussage Wachters darf damit bezweifelt werden, wann der Stürmer erstmals für den AFC aufläuft. Andere Klubs sahen aufgrund der langwierigen Verletzung des 27-Jährigen von einem Transfer ab.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.