Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Sponsor bricht weg – NTSV stellt sich neu auf

Niklas Heiden

Published

on

Symbolbild: KBS-Picture

Positive Signale für die Zukunft: Der Niendorfer TSV wird in der Sommerpause einen Wechsel des Brustsponsors vollziehen. Zudem gehört die U19 nicht mehr zum Etat der Liga-Mannschaft. AFH hat bei NTSV-Manager Marcus Scholz nachgefragt, was der Wechsel für den Klub bedeutet.

Beim Niendorfer TSV kommt es am Saisonende zu einem Wechsel des Brust-Sponsors. Nachdem zuletzt zwei Jahre lang die Firma „Profile Heroes“ ein größeres Sponsoring mit dem Oberligisten abgeschlossen hatte, steigt das Datenstatistik-Unternehmen zur neuen Spielzeit großenteils aus. Entsprechende AFH-Informationen bestätigte uns NTSV-Manager Marcus Scholz am Sonnabend. „Profile Heroes hat uns in den letzten zwei Jahren maßgeblich geholfen, dass sich unser Kader so entwickeln konnte. Ohne das Sponsoring wäre das in dieser Form nicht möglich gewesen“, erklärt Scholz und ergänzt: „Wir wissen seit Dezember, dass wir mit einem neuen Brustpartner in die Saison gehen werden.“ Ein Zusammenhang mit dem Absprung von „Profile Heroes“ und der Corona-Krise besteht somit nicht. Ein neuer Brustsponsor ist am Sachsenweg auch schon gefunden. „Stand jetzt kehrt Jörg Stehn mit seinem Unternehmen auf unsere Brust zurück“, lässt uns Scholz wissen. Die Schiffsmakler-Firma ist bereits seit vielen Jahren Partner des NTSV und verstärkt sein Engagement nun wieder. Eine Veränderung gibt esaber bei der U19.

Gehörte die Bundesliga-Elf von Andreas Prohn, der den Sachsenweg am Jahresende nach Norderstedt verlässt, in der aktuellen Spielzeit noch zum Etat der Liga-Mannschaft, ändert sich dies. „Da sparen wir natürlich etwas ein“, gibt auch Scholz zu, unterstreicht aber: „Wir haben das aber gerne für die U19 gemacht und wenn es weiter möglich wäre, hätten wir es auch gerne weiter gemacht.“ Allerdings steht die U19 des NTSV auch erstmals seit Jahren wieder vor dem Abstieg in die klassentiefere Regionalliga. So würden die Sachsenwegler automatisch auch Geld einsparen. Denn: Trotz eines großen Pools an Sponsoren macht auch dem NTSV die Corona-Krise zu schaffen. NTSV-Manager Marcus Scholz lobt dabei aber vor allem das eigene Team. „Wir haben eine Mannschaft, die sehr solidarisch auf die aktuelle Situation reagiert. Bei uns werden einige Spieler auf Geld verzichten“, stellt Scholz klar, der einige Verträge mit Liga-Spielern wie Fynn Huneke oder Lennard Speck bereits verlängert hat. Weitere sollen in den nächsten Wochen folgen. Auch Transfers sind am Sachsenweg nach AFH-Infos zeitnah in Planung.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.