Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

SVL-Abwärtstrend hält an – Vicky souverän

Niklas Heiden

Published

on

Der Sport-Club Victoria Hamburg hat am Sonntagnachmittag einen ungefährdeten Auswärtserfolg eingefahren. Beim Aufsteiger SV Lurup ließ die Göttling-Equipe nichts anbrennen und bezwang den Tabellenletzten souverän mit 7:0. Stürmer Marius Ebbers trug sich dabei gleich dreifach in die Torschützenliste ein und bleibt damit am „Platz der Sonne“ des Torjägerrankings.

Marcel Rodrigues im Duell mit Lurup-Kapitän Sangar Mangal. Foto: Heiden

Marcel Rodrigues im Duell mit Lurup-Kapitän Sangar Mangal. Foto: Heiden

„7:0 ist ein klares Ergebnis, aber wir haben sicherlich noch die ein oder andere Chance liegengelassen“, bilanzierte SCV-Zepterschwinger Lutz Göttling nach der Partie. „Wir haben das Spiel sehr konzentriert begonnen“, so Göttling, der bereits nach fünf Minuten die Führung seiner Schützlinge bejubeln konnte: Nach einer Hereingabe von Youngster Danial Jadidi von der rechten Außenbahn, drückte Neuzugang Marcel Rodrigues das Leder am zweiten Pfosten über den Kreidestrich. Und weitere vier Minuten später war der Ball erneut im Netz, nachdem ein Klärungsversuch eines Luruper Abwehrspielers vor den Füßen von Vincent Boock landete und dieser vom Sechzehnmetereck trocken, halbhoch, in die Maschen traf. Die Vicky-Offensive lief nun auf Hochtouren:

SCV-Neuzugang Sepehr Nikroo steuerte ebenfalls einen Treffer bei. Foto: Heiden

SCV-Neuzugang Sepehr Nikroo steuerte ebenfalls einen Treffer bei. Foto: Heiden

Nach Zuspiel von Marcel Rodrigues konnte Marius Ebbers das Spielgerät, über den Luruper Schlussmann Michael Glamann hinweg, zum 3:0 ins Tor befördern (19.).  Und bereits vor dem Pausentee bauten die „Blau-Gelben“ ihre Führung aus. Nach einer flachen Hereingabe von Marius Ebbers trug sich Neuzugang Sepehr Nikroo ebenfalls in die Torschützenliste ein (31.). Zu Beginn der zweiten Hälfte brachte Göttling Kevin Zschimmer für Gary Voorbraak, der sich ins Gefüge gut einordnete. Anschließend war es dann wieder Ebbers, der das Ergebnis mit einem Doppelpack, weiter in die Höhe schraubte (63., 79.), ehe der eingewechselte Zschimmer den Endstand herstellte. „Wir haben acht Leute dabei gehabt, die unter 23 Jahre alt sind. Das ist natürlich auch eine tolle Geschichte, dass wir den jungen Akteuren auch die Chance geben können, Spielpraxis zu sammeln“, so Göttling, der anfügt:

Vincent Boock im Duell mit Lurup-Fänger Michael Glamann. Foto: Heiden

Vincent Boock im Duell mit Lurup-Fänger Michael Glamann. Foto: Heiden

„Zudem haben wir mit Rinik Carolus und Kevin Zschimmer zwei Akteure nach längeren Verletzungspausen wieder die Chance gegeben, reinzukommen.“ Klare Worte fand der 45-Jährige zum SV Lurup: „Das ist natürlich kein Oberliga-Niveau. Sie haben sich wacker verkauft und versucht es so erträglich wie möglich zu gestalten. Zudem haben sie sauber gespielt und es waren keine bösen Aktionen dabei. Das finde ich immer wichtig“, so der Coach. Und weiter: „Ich hoffe und wünsche, dass sie hier das Ding auch durchziehen, um dann in der Landesliga wieder Fuß zu fassen. Von daher wünsche ich den Verantwortlichen, Spielern und allen alles Gute“, so Göttling abschließend.

Foto: Niklas Heiden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.