Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Testspiel: Halstenbek-Rellingen schlägt HEBC 4:1

Niklas Heiden

Published

on

Der SV Halstenbek-Rellingen hat sich im Testspiel gegen den Landesliga-Aufsteiger HEBC durchgesetzt. Die Truppe von Coach Thomas Bliemeister netzte vierfach gegen den Bezirksligameister vom Reinmüller-Platz, welchem kurz vor Schluss noch der Ehrentreffer gelang.

Bereits nach einer Viertelstunde lief die Tormaschine des Oberliga-Herbstmeisters zum ersten Mal erfolgreich an: Die HEBC-Defensive zeigte sich bei einer Klärungsaktion uneinig – HR-Akteur Indrit Behrami schaltete am schnellsten und staube aus gut und gerne acht Metern, an dem neuen HEBC-Schlussmann Dustin Reddig vorbei, in die Maschen ab. Die Gastgeber von Trainer Marco Fagin, welcher auch als „Trainer des Jahres“ zu Wahl steht, kamen erst nach 25 Minuten zu ihrem ersten Torabschluss. Ansonsten taten sich die „Lila-Weißen“ gegen einen, in der Offensive früh störenden, Oberligisten sichtlich schwer. Nach einer halben Stunde legte HR dann, in Person von Timo Wieckhoff, nach: Per sehenswertem Distanzschuss traf der 21-Jährige halbhoch ins linke Toreck. Nur zwei Zeigerumdrehungen später schepperte es am Ouerbalken: Nach einer Ereck-Ecke bugsierte HR-Abwehrmann Marcel Schöttke den Ball ans Aluminium. Zum Seitenwechsel stellte HEBC-Zepterschwinger Marco Fagin auf mehreren Positionen um, was sich im Offensivspiel der Eimsbütteler positiv bemerkbar machte.

Nach 57 Minuten war es, nach einer Flanke von Ole Natusch, dann Yannick Wiegard am zweiten Pfosten, dessen Ball den Einschlag nur um Haaresbreite verfehlte. Im Gegenzug baute die Bliemeister-Truppe des Vorsprung weiter aus: Enrik Nrecaj wurde perfekt in Szene gesetzt und schlenzte den Ball ins rechte Eck. Der Gast aus Rellingen war in dieser Phase deutlich überlegen: Marlo Steinecke setzte sich stark gegen Chris Flick durch und traf aus knapp 20 Metern trocken zum 4:0, ins rechte untere Eck (58.). Und die Gäste drangen auch weiterhin nach vorne: Behrami erobert den Ball im Mittelfeld und schickt Serhat Ereck auf die Reise, der allerdings in Torwart Robin Geist, welcher zur Halbzeit für Reddig kam, seinen Meister fand (77.). Zwei Minuten vor dem Ende gelang den „Lila-Weißen“ dann der 1:4 Ehrentreffer: Nach einer Flanke spekulierte die HR-Defensive auf Abseits. Rogerio Almeida Ferreira war es egal – der 23-Jährige setzte mit seinem Treffer den Schlusspunkt.

Indrit Behrami spielt den Pass in die Spitze zu Enrik Nrecaj. Foto: Niklas Heiden
Serhat Ereck klärt in höchster Not vor Philip Hauswerth. Foto: Niklas Heiden
Enrik Nrecaj kommt aus aussrichtsreicher Position zum Abschluss. Foto: Niklas Heiden
Marcel Schöttke steigt am höchsten und kommt zum Abschluss. Foto: Niklas Heiden
Alexandros Tsapournis muss sich gegen vier HR-Akteure durchsetzten. Foto: Niklas Heiden
Indrit Behrami sucht den Weg durch das Zentrum. Foto: Niklas Heiden
Foto: Niklas Heiden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.