Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Transfer-Coup: Sasel schnappt sich Toksöz und Dogic

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Der TSV Sasel hat einen wahren Transfer-Coup gelandet! Der Oberligist hat sich für die neue Saison die Dienste von Deran Toksöz und Selmin Dogic gesichert. Toksöz bringt viel Erfahrung mit an den Parkweg, Dogic war vor seiner Station in Bramfeld sogar in der Zweiten Liga aktiv.

Dem TSV Sasel ist bei der Kader-Planung für die kommende Spielzeit ein doppelter Transfer-Coup gelungen! Wie die Parkwegler am Sonntag in einer Pressemitteilung bekannt gaben, wechselt neben Deran Toksöz auch Selmin Dogic zum Zankl-Ensemble. Toksöz kommt dabei von Teutonia 05, Dogic vom Bramfelder SV. Zur Verpflichtung von Toksöz wird TSV-Übungsleiter Danny Zankl zitiert: „Mein absoluter Wunschspieler! Deran mit seiner großen Erfahrung und hohen Klasse spricht Bände. Es ist super für uns, dass wir das Momentum nutzen konnten.“ Der 31-Jährige bringt reichlich Erfahrung mit an den Parkweg. Toksöz hat mehr als 400 Spiele in der 3. Liga, Regionalliga und Oberliga auf dem Buckel. Allerdings ist auch der zweite Neuzugang der Saseler kein Unbekannter. Dogic kam erst vor einem Jahr aus seiner Heimat Bosnien-Herzegowina, wo er rund 50 Einsätze in der Zweiten Liga verbuchen konnte, nach Hamburg. „Solch einen Spieler haben wir gesucht! Wir wollen Selmin ein gutes, neues Zuhause bieten“, sagt Zankl über den dribbelstarken und torgefährlichen offensiven Flügelspieler. Nach Tim Jeske und Kjell Ellerbrock, sowie den beiden genannten Transfers sind die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit beim TSV nahezu abgeschlossen. Das bestätigt der Oberligist ebenso in seiner Meldung. Man konnte mit den Neuzugängen eine „hohe Planungssicherheit schaffen“, heißt es.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.