Mittwoch, 19. September 2018
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » Transfer-Hammer: Ex-Profi Brückner nach Niendorf

Transfer-Hammer: Ex-Profi Brückner nach Niendorf

Dem Niendorfer TSV ist ein echter Transfer-Coup gelungen: Ex-Profi Daniel Brückner heuert per sofort beim Oberligisten an. Der 37-Jährige kickte zuletzt für Drittligist RW Erfurt, schoss den SC Paderborn in der Saison 2013/14 mit in die Bundesliga – nun kehrt er dem Profifußball den Rücken.

Der Niendorfer TSV hat ganz dick auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie der Verein am frühen Donnerstagabend bekannt gab, wechselt Ex-Profi Daniel Brückner vom Drittligisten RW Erfurt an den Sachsenweg zum Oberligisten. Der 37-Jährige kehrt dem Profifußball damit nach 14 Jahren den Rücken, soll fortan als Führungsspieler die NTSV-Mannschaft in der Oberliga anführen. Parallel dazu soll „Bohne“ verstärkt in die Nachwuchsarbeit eingebunden werden, um seine große Erfahrung aus 23 Spielen in der Ersten Bundesliga, 88 Zweitligapartien sowie 164 Drittliga- und 133 Regionalligapartien einzubringen. „Ich freue mich auf das neue Kapitel in meiner Zeit als Fußballer“, sagt Brückner, der in der Jugend für den HEBC spielte und bis zuletzt von Klubs auf Profiebene umworben war. Brückner, der auch in Hamburg etliche Angebote hatte, gilt als vorbildlicher Typ. Zuletzt war er beim Drittligisten RW Erfurt als Mannschaftskapitän auf dem Platz. „Es ist nie leicht, den richtigen Absprung zu finden. 300 oder 400 statt 5000 bis 15.000 Zuschauer – das ist schon ein Unterschied“, gibt Brückner zu, „aber die Gespräche mit Niendorf waren geprägt von starken Rahmenbedingungen durch die tollen strategischen Partner, von tollen Perspektiven und großen, gemeinsamen Zielen. Deshalb war es letztlich eine gar nicht so schwere Entscheidung für mich, an den Sachsenweg ins Team Niendorf zu wechseln. Ich habe richtig Bock darauf, mit der sehr jungen Mannschaft in der Oberliga etwas zu erreichen und dabei den eigenen Nachwuchs maximal zu fördern.“ Auch Trainer Ali Farhadi freut sich auf den prominenten Hamburger, der nach zwei Jahren bei Werder Bremens Amateuren im Jahr 2006 den Sprung ins Profigeschäft schaffte. „Für mein Trainerteam und mich ist so ein Spieler eine große Unterstützung. ‚Bohne’ ist ein absolut vorbildlicher Spieler, der körperlich topfit ist und den jungen Kollegen vormachen wird, worauf es ankommt, wenn man etwas aus sich machen will. An ihm können sich unsere jungen Wilden auf dem Platz orientieren.“

Foto: Niendorfer TSV

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.