Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Trochowski: „Hatte wieder Bock auf kicken“

Niklas Heiden

Published

on

Archivbild: imago images / Moritz Müller

Rund 400 Profi-Spiele, UEFA Cup-Siege, den DFB-Pokal geholt und Deutscher Meister geworden: Piotr Trochowski hat eine sehr bewegende Karriere hinter sich. Doch der 35-Jährige hängt seine Buffer noch nicht an den Nagel. Am Freitag will der Ex-Nationalspieler sein Comeback feiern.

Am kommenden Freitag will er sein Comeback im Trikot des HSV geben: Piotr Trochowski trainierte zuletzt bereits bei der „Dritten“ der Rothosen mit und soll nun auch in den Spielbetrieb einsteigen. Geplant ist, dass der ehemalige Nationalspieler schon beim Auswärtsspiel beim TuS Osdorf (19.30 Uhr, Blomkamp 30) mit dabei ist. In einem Video bei unserem Partner Elbkick.TV äußerte sich der 35-Jährige zu seiner Rückkehr auf den Platz. „Ich habe nach meiner Karriere lange pausieren müssen, weil ich Knieschmerzen hatte. Aber dann kam das Abschiedsspiel von Rafael van der Vaart und wollte mir keine Blöße geben und habe mich vorbereitet. Das Spiel lief dann auch ganz gut und auch die Knie waren in Ordnung. So habe ich mir dann überlegt, wieso ich nicht wieder anfange, ein bisschen zu kicken, anstatt nur zu laufen“, so Trochowski, der ergänzte: „Das macht ja dann mehr Spaß.“ 199 Mal wurde der Deutsch-Pole in der ersten Liga eingesetzt, stand neben dem HSV auch für den FC Bayern und zuletzt für den FC Augsburg auf dem Platz. Seine wohl erfolgreichste Zeit als Profi erlebte Trochowski beim FC Sevilla, wo er zwei Mal den UEFA Cup gewann. Auch sein ehemaliger und neuer Teamkollege Marcell Jansen freut sich auf das Comeback. „Troche bringt alles mit, auch wenn er mit dem Knie ein bisschen Glück haben muss, dass alles hält. Aber von der Fitness und Physis her und für die Oberliga Hamburg ist es super. Troche war immer ein Teil der HSV-Familie“, so Jansen. Und auch HSV III-Trainer Christian Rahn stellt klar: „Wenn man Troche hat spielen sehen, dann brauchen für über seine fußballerischen Fähigkeiten nicht reden“, so Rahn, der dennoch anfügt: „Für ihn es ist, wie für alle anderen Spieler auch, aber wichtig, regelmäßig zu trainieren. Wir werden dann zusammen entscheiden, ob er spielen kann.“ Zum Rückrunden-Auftakt dürfte es jedenfalls voll werden. Das freut sicherlich auch Gastgeber Osdorf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.