Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Vertrag verlängert! NTSV-Stammspieler bleiben

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Nach dem Abgang von Oliver Doege zum Liga-Konkurrenten SV Curslack-Neuengamme setzt der Niendorfer TSV ein Zeichen. Die Sachsenwegler haben die Verträge mit zwei Stammspielern vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Zudem kündigte der NTSV weitere Neuzugänge an.

Der Niendorfer TSV kann in der neuen Spielzeit weiter auf die Dienste von Adam Benn und Daniel Brückner zählen. Wie der Oberligist am Mittwoch in einer Pressemeldung erklärte, haben die beiden Stammspieler ihre Verträge am Sachsenweg vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. „Adam und Bohne sind auf und neben dem Platz tragende Säulen unserer Mannschaft“, freut sich Trainer Ali Farhadi, der vor seiner zehnten Saison als Coach der Niendorfer steht, und ergänzt: „Bohne und Adam sind gerade in unserer ansonsten sehr jungen Mannschaft extrem wichtige Führungsspieler.“ Gerade nach dem Abgang von Oliver Doege zum SV Curslack-Neuengamme ist man beim NTSV glücklich über die Verlängerung der beiden Kontrakte. „Uns war es besonders wichtig, zunächst unsere Leistungsträger zu halten und unseren Talenten den Weg nach oben aufzuzeigen. Dass uns, bis auf Oliver Doege, kein Leistungsträger gegen unseren Wunsch verlässt, ist herausragend“, stellt Ligamanager Marcus Scholz klar und fügt weiter an: „Es ist schön zu sehen, wie diese Mannschaft in den letzten Jahren zusammengewachsen ist, wie unser Nachwuchs in brutaler Regelmäßigkeit Niendorfer Talente hervorbringt und welchen Eindruck Außenstehende von uns haben.“ Weitere Transfers sollen zudem noch in den nächsten Tagen folgen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.