Connect with us

Regionalliga Nord

Von der Regio- in die Landesliga: Siebert wechselt zu HR

Niklas Heiden

Published

on

Siebert
Foto: KBS-Picture

Nach vier Jahren beim Altonaer Fußball-Club kehrt er nun an seine alte Wirkungsstätte, den Jacob-Thode-Platz, zurück. Niklas Siebert bricht am Saisonende seine Zelte bei Altona 93 ab und wechselt in die Landesliga Hammonia zum SV Halstenbek-Rellingen. Das bestätigte HR jetzt.

Es ist eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte! Der SV Halstenbek-Rellingen hat sich für die kommende Saison wieder die Dienste von Außenverteidiger Niklas Siebert gesichert. Der 25-Jährige spielte schon zwischen 2014 und 2017 bei HR und kehrt nun zum jetzigen Landesligisten zurück. Das bestätigte HR am Dienstagabend in einer Pressemitteilung. „Nach zahlreichen Vertragsverlängerungen innerhalb unserer Mannschaft, können wir nun unseren Neuzugang für die kommende Saison vermelden. Mit Niklas Siebert wechselt ein alter Bekannter zurück an den Jacob-Thode-Platz. Der 25-jährige stand zuletzt beim Regionalligisten Altona 93 unter Vertrag und ist auf den Außenbahnen beheimatet“, schreibt HR und fügt an: „Wir freuen uns, dass Niklas sich für uns entschieden hat und er bald seine vielen Offensivfähigkeiten für die SV H-R zeigen kann. Willkommen zurück Nikki!“ Seit seinem Wechsel 2017 an die Adolf-Jäger-Kampfbahn kickte Siebert für den AFC. Erst in der Regionalliga Nord, dann für eine Spielzeit in der Oberliga Hamburg und seit Sommer 2019 wieder in der höchsten norddeutschen Spielklasse. Insgesamt stand Siebert in 67 Spielen für Altona 93 auf dem Platz. Dabei gelang dem 25-Jährigen allerdings nur ein Tor, dafür aber elf Vorlagen. In der aktuell unterbrochenen Regionalliga-Spielzeit stand Siebert in vier Spielen für die Mannschaft von Trainer Andreas Bergmann auf dem Platz.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.