Mittwoch, 19. September 2018
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » Wedel zieht die Reißleine – Großkopf muss gehen

Wedel zieht die Reißleine – Großkopf muss gehen

Paukenschlag im Elbe-Stadion! Der Wedeler TSV und sein Trainer Jörn Großkopf gehen getrennte Wege. Co-Trainer Thorsten Zessin wird den abstiegsbedrohten TSV, der in den letzten acht Spielen fünf Pleiten kassierte, in den nächsten Wochen betreuen, bis ein neuer Chefcoach gefunden ist.

Der Wedeler TSV gab heute bekannt, dass der Verein und Trainer Jörn Großkopf in Zukunft getrennte Wege gehen werden. In einer gemeinsamen sportlichen Analyserunde, sind die Parteien zu dem Entschluss gekommen, dass es für den restlichen Verlauf der Saison und auch dem bevorstehenden Pokalhalbfinale notwendig ist, einen neuen Impuls an die Mannschaft zu senden. Die Ergebnisse der letzten Wochen zum Einen, aber auch die sportliche Entwicklung zum Anderen, haben keinen Spielraum für ein „Weiter so“ gelassen, so dass die Trennung heute vollzogen wurde. Interimsweise wird die Mannschaft von Thorsten Zessin geführt, bis eine zukunftsfähige Lösung gefunden ist. „Wir bedanken uns bei Jörn für sein Engagement und seine Arbeit, wünschen ihm für seine sportliche Zukunft alles Gute und heißen ihn jederzeit herzlich Willkommen im Elbestadion“, erklärte Manager Frank Ockens am Montag.

Foto: KBS-Picture

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.