Freitag, 21. September 2018
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » 5:0 beim Wiedersehen: Vicky deklassiert Süderelbe

5:0 beim Wiedersehen: Vicky deklassiert Süderelbe

248 Zuschauer sahen am Freitagabend im Stadion Hoheluft eine Machtdemonstration: Mit 5:0 fegte der SC Victoria Hamburg den FC Süderelbe beim großen Wiedersehen vom Platz! Denn: Viele Vicky-Akteure und auch Trainer Jean-Pierre Richter mussten gegen ihren alten Klub antreten.

„Vicky hat ein gutes Spiel abgeliefert und war in allen Belangen besser als wir“, bilanzierte Süderelbe-Coach Markus Walek nach dem Abpfiff und traf es damit voll auf den Punkt. Denn der SC Victoria Hamburg lieferte eine wahre Machtdemonstration ab, die bereits früh im Spiel sich auch auf der Anzeigetafel niederschlug. Bereits nach acht Minuten war es Andre Branco, der einen Freistoß aus 20 Metern sensationell im rechten Kreuzeck unterbrachte. Vom FCS war nahezu gar nichts zu sehen, die Blau-Gelben diktierten das Spiel. Umso wenig verwunderlich dann auch die Tatsache, dass die Richter-Elf noch vor der Pause nahezu alles klar mache. Erst köpfte Yannick Siemsen nach Bergmann-Freistoß per Kopf zum 2:0 ein (27.), dann knipste Nick Scharkowski seinen inzwischen 26 Saisontreffer. Klaas Kohpeiß (62.) und ein schöner Heber von Dennis Bergmann (74.) setzten dem Vicky-Heimsieg, beim großen Wiedersehen mit dem Ex-Klub, die Krone auf. „Wir hatten uns einiges vorgenommen, sind mit dem schnellen Gegentor aber eiskalt erwischt worden. Mit so einem Rückstand war es dann ganz schwer, bei Victoria zu bestehen“, fügte Walek an. Sein Gegenüber, Vicky-Trainer Jean-Pierre Richter, erklärte: „Ich bin zufrieden mit dem Sieg, auch weil wir zu null gespielt haben. In der zweiten Halbzeit konnten wir das Ergebnis dann gut steuern“, so Richter, der abschließend ergänzte: „Es ist eine schöne Geschichte, dass fünf verschiedene Spieler heute getroffen haben. Insgesamt können wir mit dem Sieg zufrieden sein.“

Foto: Heiden

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.