Montag, 22. Juli 2019
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » Carolus-Brüder vereint – Kruk wird Co-Trainer
Anzeige

Carolus-Brüder vereint – Kruk wird Co-Trainer

Die Brüder sind wieder vereint und die Karikari-Lücke ist geschlossen: Mit Kerim Carolus hat die TuS Dassendorf einen Ersatz für die Innenverteidiger-Position gefunden. Der 24-Jährige wechselt per sofort zu „Dasse“. Zudem heuert Benjamin Kruk ab Sommer als Co-Trainer am Wendelweg an.

Da sind die beiden Brüder wieder vereint: Wie die TuS Dassendorf am Freitag in einer Pressemitteilung berichtet, wechselt Kerim Carolus mit sofortiger Wirkung zum Oberliga-Primus. Der 24-Jährige soll damit Jeremy Karikari ersetzen, der in der aktuellen Winterpause zum VfL Osnabrück abgewandert war. „Er soll die entstandene Karikari-Lücke füllen“, heißt es in der Meldung von Pressesprecher Alexander Knull und Sportchef Jan Schönteich. „Wir freuen uns sehr und sind stolz, dass die beiden sich für uns entschieden haben.“ Sein Bruder Rinik schnürt die Buffer bereits seit Sommer 2016 für die TuS. Am Rande des Test-Kicks zwischen der U23 des FC Sankt Pauli und der TuS Dassendorf hatte Schönteich den Deal eingetütet. Zudem schließt sich auch Tarec Blohm den Wendelweglern an. Der 20-Jährige transferiert von Voran Ohe zum Serienmeister. Und auch neben dem Platz haben die TuS-Verantwortlichen Klarheit für die Zeit ab Sommer geschaffen. Mit Benjamin Kruk heuert Jean-Pierre Richters Vertrauter, der aktuell noch den SC Victoria Hamburg betreut, als Co-Trainer beim Meister an. „Er wird sich zuvorderst um die beiden Keeper kümmern, aber auch Aufgaben im Mannschaftstraining übernehmen“, so das Duo Knull/Schönteich, dass abschließend anfügte: „Ziel aller winterlichen Personalplanungen war es möglichst viele Entscheidungen bis zum Punktspielstart zu treffen, um ein Höchstmaß an Ruhe und Fokussierung auf die anstehenden Aufgaben in beiden Wettbewerben zu gewährleisten. Dies scheint uns jetzt bestmöglich gelungen.“

Foto: KBS-Picture

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.