Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

„Dasse“ holt HSV-Talent und weitere Neuzugänge

Niklas Heiden

Published

on

Foto: ABS Schwarz

Wie viele andere Vereine hat auch die TuS Dassendorf die Corona-Krise für Verhandlungen mit Neuzugängen genutzt. Der Oberligist hat neben einem Talent des HSV noch vier weitere Akteure unter Vertrag genommen. Zudem steht noch ein Transfer von einem Drittliga-Spieler ins Haus.

Während der Corona-Krise rüstet auch Oberliga-Spitzenreiter TuS Dassendorf noch einmal für die kommende Saison auf. Wie der Verein in einer Pressemitteilung bekannt gab, wechselt neben dem bereits bekannten Sommer-Neuzugang Dennis Bergmann auch sein Bruder Mirco Bergmann an den Wendelweg. Der 28-Jährige kickte zuletzt für Teutonia 05, verlängerte seinen auslaufenden Vertrag an der Kreuzkirche nach dem Rauswurf von Cheftrainer Sören Titze aber nicht. Zudem haben die TuS-Verantwortlichen sich ein Talent aus der Jugend des HSV geschnappt. Tom Muhlack stößt aus der A-Jugend der Rothosen zum Richter-Team. Der 19-Jährige kommt aus Schwarzenbek und trägt bereits seit der Jugend das HSV-Trikot. In der aktuellen Saison kam Muhlack in zehn Spielen in der U19-Bundesliga zum Einsatz, dabei gelang dem Abwehrspieler ein Treffer. Bei dem Oberliga-Primus unterschrieb der Youngster bis 2023. Zudem verstärkt sich „Dasse“ auf der Torwartposition. Von der U23 des FC Sankt Pauli wechselt Julian Barkmann an den Wendelweg. Auch den regionalligaerfahrenen Keeper bindet die TuS längerfristig, Barkmann bleibt bis 2022. Hinzu kommen noch Florian Klein von Hamm United und Marvin Möller vom SC Schwarzenbek. Beide unterschrieben Verträge bis 2022.

Mirco Bergmann (re.) trug, wenn er Teutonia 05 verlässt, anderthalb Jahre das T05-Trikot. Foto: KBS-Picture

Neuzugang aus der 3. Liga – Schönteich kündigt Umbruch an

Neben den bereits bekannten Neuzugängen vermeldet die TuS zudem einen weiteren Transfer aus der 3. Liga. „Wir werden ihn namentlich aufgrund der auch im Profifußball völlig ungeklärten Situation erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen können“, teilt der Verein allerdings mit. Bekannt ist aber bereits, dass der Spieler einen Kontrakt bis 2023 am Wendelweg unterschreibt. TuS-Sportchef Jan Schönteich erklärt abschließend: „Wir müssen nach ganz vielen Jahren der Kontinuität einen gewissen Umbruch zunehmend ins Visier nehmen. So spielten immerhin neun Spieler des aktuellen Kaders noch unter mir als TuS-Trainer, einer Zeit also, die vor gefühlt ganz vielen Jahren 2015 bei unserer TuS endete. Ich meine und hoffe, dass wir hier erfolgsversprechend die ersten Schritte gegangen sind, auch wenn Manches sicher auch deutlich weh tut.“ Wann der Transfer bekannt wird, ist bisher noch unklar.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.