Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Haimerl zum Stier-Abgang: „Ich war auch überrascht“

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Der HSV Barmbek-Uhlenhorst bekommt im Sommer einen neuen Coach! Jan Haimerl übernimmt das Amt vom jetzigen Trainer Marco Stier nach dem Saisonende. Nun sprach Haimerl über den Streit zwischen Stier und dem Vorstand, das Thema Regionalliga und seine eigenen Ziele mit BU.

Nach dem Abgang von Marco Stier als Cheftrainer des HSV Barmbek-Uhlenhorst hat der Verein schnell einen Nachfolger gefunden. Jan Haimerl, bisher Trainer der zweiten Mannschaft, übernimmt den Posten an der Dieselstraße im Sommer. Nun sprach der 37-Jährige bei „Elbkick.TV“ über seine Aufgabe beim Traditionsklub. „Ich freue mich total auf die neue Aufgabe. Ich konnte es am Anfang gar nicht glauben, dass die Wahl nun auf mich gefallen ist. Ich bin jetzt zehn Jahre im Verein und habe die BU noch an der Anfield spielen sehen. Ich freue mich vor allem auf das erste Heimspiel“, gab Haimerl zu. Die großen Streitigkeiten zwischen Stier und dem Vorstand hat der neue Trainer zwar mitbekommen, entgegnete aber diplomatisch: „Marco und ich sind sehr, sehr viel im Austausch. Er hat mir viele Dinge anvertraut. Ich positioniere mich da nicht und halte mich da raus. Aber ich war auch verwundert, wie das jetzt kam. Am Ende des Tages muss es jeder für sich selber entscheiden“, bilanzierte Haimerl. Von dem neuen Sponsor, den Stier am Montagabend in „Kalles Halbzeit im VERLIES“ ansprach, wusste der 37-Jährige nach eigenen Angaben nichts. „Ich weiß zu dem Thema Sponsor überhaupt gar nichts. Das kann ich nicht beurteilen. Da habe ich weder von Marco, noch vom Vorstand etwas zu gehört. Mich geht das aber auch gar nichts an. Ich bin aktuell Trainer der 2. Herren und die Themen die zwischen dem Vorstand und Marco besprochen wurden, die können nur die beteiligten Personen kommentieren“, stellt Haimerl klar, für den das Thema Regionalliga nicht zur Debatte steht. „Ich habe noch nicht mal ein Oberligaspiel als Trainer absolviert, von daher kann ich nicht sagen, ob mich die Regionalliga reizt. Das ist für mich aktuell gar kein Thema“, kündigte der 37-Jährige an. Zuerst einmal steht für den BU II-Trainer noch die Rückrunde in der Landesliga an. Unter der Voraussetzung, dass die Spielzeit beendet werden kann.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.