Donnerstag, 19. September 2019
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » HFV-Gala: Altona 93 räumt doppelt ab
Anzeige

HFV-Gala: Altona 93 räumt doppelt ab

Die Anspannung war groß, nun stehen die Sieger fest: Am Montagabend wurden im Grand Elysee die Spieler, Trainer, Spielerin und Schiedsrichter des Jahres 2019 ausgezeichnet. Rund 550 geladene Gäste nahmen an der Veranstaltung teil. Am Ende räumte vor allem der Altonaer Fußball-Club ab.

Am Montag, 26. August 2019, war es wieder soweit. Um 18:45 öffneten sich die Türen zum großen Festsaal. Im Hotel Grand Elysée Hamburg trafen die Vertreter der Vereine, die im Hamburger Fußball-Verband beheimatet sind, auf viele interessante Gäste aus den Bereichen Amateur- und Profifußball, Sport, Politik, Wirtschaft, Medien und Verwaltung. Diesmal unter der Überschrift: „125 Jahre Fußball in Hamburg“. Wie es Tradition ist, kann sich auf dieser Veranstaltung der Hamburger Amateur-Fußball seiner Bedeutung entsprechend in Gesellschaft und Öffentlichkeit darstellen und so den wichtigen Themen und Anliegen seiner Sportart mehr Gehör und Gewicht verschaffen.

Goldene Ehrennadel des DFB für Dirk Fischer

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen wie immer die Vereine, Sportlerinnen und Sportler, die sich besonders verdient gemacht hatten und mit großartigen ehrenamtlichen Leistungen geglänzt hatten. Von jedem Verein des HFV waren zwei Vertreter eingeladen worden. Bereits zum 12. Mal konnte HFV-Präsident Dirk Fischer viele geladene Gäste begrüßen. Dr. Andreas Dressel, Präses der Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg hielt das Grußwort des Senates der Freien und Hansestadt Hamburg. DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg ging in ihrer Rede besonders auf die 125jährige Geschichte des Hamburger Fußballs ein. NFV-Präsident Günter Distelrath war es vorbehalten mit einer ausführlichen Laudatio HFV-Präsident Dirk Fischer zu ehren und ihm unter großem Applaus aller Gäste die goldene Ehrennadel des DFB zu überreichen. Die silberne DFB-Ehrennadel erhielt Christian Pothe nach seinem Abschied als Vorsitzender des DFB-Jugendausschusses.

Zahlreiche Ehrengäste

Zu den Ehrengästen unter den ca. 550 Gästen gehörten u.a. die Ex-Kicker Marinus Bester, Harry Bähre, Holger Hieronymus, Marcell Jansen, Jochen Meinke, Klaus Neisner, Michael Oenning, Horst Schnoor, Willi Schulz, Klaus Zaczyk, Ingo Porges, Herbert Kühl sowie HSV-Fußball AG Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann und die vielen Vertreter der Politik, der Sponsoren und der anderen Sportverbände.

Bejubelter neuer Kicking-Girls Film

Emotionaler Höhepunkt am Abend war die Uraufführung des neuen Kicking Girls Films. 2011 startete in Hamburg das Projekt Kicking Girls. Es ist eine Erfolgsgeschichte mit nunmehr 30 Schul-AGs. Jetzt gibt es ein neues Logo, neue Flyer, ein neues Plakat, einen neuen Song und einen neuen Film. Und der wurde in Anwesenheit von 9 Kicking-Girls aus Wilhelmsburg, die bei dem Film mitwirkten, HFV-Präsidiumsmitglied Claudia Wagner Nieberding und Film-Produzent Eric Peters bestaunt und am Ende von allen Anwesenden bejubelt.

Preise im Wert von 42.000,- Euro wurden verliehen

Verliehen wurden der Sparda-Bank – Fairness-Preis an 21 Vereine, dotiert mit insgesamt 15.000,- Euro, dazu der Sparda-Bank Hamburg Fairness-Vereins-Award, dotiert mit 5.000,- Euro an den SV Friedrichsgabe und die Sparda-Bank Hamburg Fair-Play-Geste des Jahres, dotiert mit 1.000,- Euro an Tobias Leuthold (HFV Falke), der S-Bahn Hamburg-Integrationspreis an den ESV Einigkeit im Wert von 5.000,- Euro, der Preis für Jugendfußball der scoom GmbH und der Signal-Iduna an den SC Nienstedten im Wert von 5.000,- Euro, der Preis für Frauen- und Mädchenfußball der Iwan Budnikowsky GmbH & Co.KG und der VTG AG an den SC Alstertal-Langenhorn im Wert von 5.000,- Euro. Geehrt wurden die Jugendspielerin Lina Dantes (HSV) und der Jugendspieler des Jahres 2019 Lenny Borges (HSV). Zudem gab es den Preis der ECE Projektmanagement GmbH für die Spielerin (Victoria Schulz, HSV), den Spieler (Tobias Grubba, Altona 93), den Trainer (Berkan Algan, Altona 93) und den Schiedsrichter des Jahres 2019 (Adrian Höhns TuS Dassendorf), dotiert mit insgesamt 6.000,- Euro. Jeder Sieger erhielt 1.500,- Euro. Auch die Ehrenamtlerin des Monats August 2019, Jana Löptien (ETV) wurde durch den Ehrenamts-Förderer Jürgen Hunke mit zahlreichen Präsenten ausgezeichnet. Die Preisträger wurden wie immer (außer beim Sparda-Bank Fairness-Preis) erst am Veranstaltungsabend bekannt gegeben.

Foto: Gettschadt

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.