Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Bundesliga

HSV holt Vereinslegende zurück in den Nachwuchs

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Der Hamburger SV stellt sich in seiner Jugend-Struktur neu auf und hat in dem Zusammenhang eine Legende des Vereins in neuer Funktion eingebunden. Horst Hrubesch (69), zuletzt als DFB-Trainer aktiv, wird per sofort als Direktor Nachwuchs sich um die Belange der Talente kümmern.

Der Hamburger SV hat für seine Nachwuchsabteilung eine neue Stelle geschaffen und diese mit einer ehemaligen Vereinslegende besetzt. Wie die Rothosen am Freitagmittag mitteilten, wird Horst Hrubesch neuer Direktor Nachwuchs im Volkspark. Bereits in den letzten Tagen hatte es immer wieder Gerüchte um die Verpflichtung des ehemaligen Kopfballungeheuers des einstigen Dinos gegeben. „Ich habe in den vergangenen Jahren in regelmäßigen Abständen Kontakt zu Horst Hrubesch gehabt und mich mit ihm auch immer über Fußball und Entwicklungspotenziale unterhalten. Er verfügt über einen enorm wertvollen Erfahrungsschatz, trifft im Umgang mit jungen Fußballern den richtigen Ton und ist zudem ein echter HSVer. Ich hielte es für fahrlässig, in Sachen Nachwuchsarbeit keinen Austausch mit ihm zu suchen“, meint Sportvorstand Jonas Boldt in dem vom Verein veröffentlichten Statement. Hrubesch selbst, der zwischen 2000 und 2016 in verschiedenen Positionen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) arbeitete, meint zu seiner neuen Aufgabe: „Ich habe in den Gesprächen den Eindruck gewonnen, dass der HSV jetzt den richtigen Weg eingeschlagen hat. Es geht im Fußball nicht um kluges Reden, es geht um harte Arbeit, um Fleiß, Geduld und Überzeugung. Nur damit kann man weiterkommen.“ Der HSV scheint damit auf die zuletzt eher mauen Leistungen im eigenen Nachwuchs zu reagieren. An einem Ziel will sich Hrubesch allerdings nicht messen lassen. „Nachwuchsarbeit hat immer auch etwas mit Geduld zu tun. Mein Anspruch und meine Erwartung sind lediglich, dass sich alle Beteiligten mit ihren Stärken voll reinhängen. Dann kommen wir garantiert Schritt für Schritt weiter“, so der 69-Jährige. Eine seiner ersten Aufgabe könnte nun die Suche nach einem neuen U21-Trainer sein. Nachdem zuletzt Hannes Drews zum Co-Trainer bei den Profis befördert wurde, ist die Stelle des U21-Trainers vorerst vakant.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.