Connect with us

Kolumne

Klookschieter: Regionalliga beendet – Danke für 2020

Niklas Heiden

Published

on

Klookschieter
Foto: KBS-Picture

Klookschieter, auf hochdeutsch Klugscheißer: In unserer Kolumne fasst unser Chefredakteur Niklas Heiden sein wichtigstes Thema der vergangenen letzten Woche zusammen. Heute im Blickpunkt: Die ebenfalls in die Winterpause gehende Regionalliga und ein Danke für 2020.

Mit zwei Wochen Verspätung, im Verhältnis zum Hamburger Fußball-Verband, ist es auch in der Regionalliga Nord so gekommen, wie es schon viele vermutet haben. Der Spielbetrieb wurde bis zum kommenden Jahr eingestellt und erst 2021 soll wieder der Ball rollen. Bei den weiterhin hohen Infektionszahlen keine Überraschung. Und dennoch muss ich immer wieder mein Bedauern darüber ausdrücken. Denn die Spiele am Wochenende fehlen sicherlich nicht nur mir, sondern auch den Spielern, Trainer, Offiziellen und sonstigen Zuschauern, die sich die Spiele angucken. Ich muss an dieser Stelle aber auch mal lobende Worte finden, denn die Situation ist ja alles andere als einfach. Ich finde es durchaus gut, dass der Norddeutsche Fußball-Verband bis zum Ende auf die Möglichkeit gewartet hat, noch wieder spielen zu können. Die Situation war aber auch eine andere als in Hamburg. Bei der Regionalliga Nord musste nur Rückschicht auf eine Liga genommen werden, jedenfalls bei Herren, Frauen und Junioren, und nicht wie beim Hamburger Verband auf mehrere Ligen und einen großen Junioren-Spielbetrieb. Das auch ein Re-Start mit entsprechenden Testungen keine Alternative gewesen wäre, wie es die Regionalliga West macht, hatte EN-Präsident Reenald Koch bereits deutlich gemacht. Über 10.000 Euro würde dies jeden Verein kosten. Eine Summe, die wirklich nicht zu stemmen ist.

Doch widmen wir uns der Zukunft und dem kommenden Jahr, in dem wir hoffentlich mehr Fußball sehen werden. Normalerweise seid ihr es gewohnt, dass diese Kolumne am letzten Spieltag im Dezember endet und im Januar, in alter Frische, wieder startet. Das wird in diesem Jahr und kommenden Jahr anders sein. Dieses wird die letzte Kolumne im Jahr 2020 sein. Das hat verschiedene Gründe, liegt aber vor allem an der aktuellen Themenlage. Wenn nicht gespielt wird, es keine Transfers gibt und kein Klub Chaos veranstaltet, so wie im letzten Jahr im Dezember – kleiner Scherz am Rande – dann gibt es kaum etwas zu schreiben. Deshalb gehe auch ich mit dem schriftlichen Erguss meiner Gedanken an jedem Montag früher in die Winterpause. Im kommenden Jahr starten wir wieder, wenn sich abzeichnet, dass der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden wird. Versprochen. Damit bin ich am Zeitpunkt angelangt, für dieses Jahr noch einmal Danke zu sagen. Danke, dass ihr immer wieder auf die Artikel klickt. Danke für jedes Follow auf welcher Plattform auch immer. Danke an alle Trainer, Offizielle und Spieler und nicht zuletzt danke an alle Leser. In diesem Jahr haben wir einen neuen Rekord aufgestellt, was unsere Abrufzahlen angeht – trotz Corona. Rund 1,3 Millionen Menschen haben diese Webseite im Jahr 2020 besucht, Stand heute. Darüber bin ich sehr stolz. In diesem Sinne: Bleibt gesund, kommt gut in das neue Jahr und die ganz normale Berichterstattung geht hier natürlich auch über den Dezember noch weiter.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.