Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

„Königstransfer“: Dassendorf holt Strömer

Niklas Heiden

Published

on

Ein „absoluter Köningstransfer“ für den Oberliga-Primus TuS Dassendorf! Der SC Victoria Hamburg verliert Len-Aike Strömer an den Serienmeister. Der 27-Jährige unterzeichnete am Wendelweg nun einen Vertrag bis zum 30.06.2021. Strömer trifft in Dassendorf dann wieder auf Jean-Pierre Richter.

Es ist ein Transfer, der die wenigsten überraschen dürfte: Len-Aike Strömer schließt sich zur kommenden Spielzeit dem Serienmeister TuS Dassendorf an. Das teilte der Verein offiziell am Freitagmittag in einer Pressemitteilung mit. Demnach hat der 27-Jährige beim Oberliga-Primus nun ein Arbeitspapier bis zum 30.06.2021 unterschrieben. Gegenüber dem Portal „fussifreunde.de“ gab TuS-Sportchef Jan Schönteich ganz offen zu: „Wir holen ihn natürlich nicht als Nummer 14. Er soll schon eine Art ‚Königstransfer‘ sein – und davon machen wir einen pro Jahr.“ Der offensive Mittelfeldspieler wechselte im Sommer 2015 vom Regionalligisten Weiche Flensburg zum SC Victoria, wo er bisher 45 Scorerpunkte in 72 Spielen sammelte. Zuletzt traf der 27-Jährige im Dezember auch im gegenseitigen Aufeinandertreffen zum 1:0 Auswärtssieg in Dassendorf. Schönteich dann weiter: „Wir freuen uns auf einen absoluten Wunschspieler, der nicht nur sportlich, sondern auch menschlich perfekt in unser Team passt und uns damit extrem verstärken wird.“ Möglich wurde der Transfer allerdings nur, weil der Vertrag von Strömer beim SC Victoria Hamburg in diesem Sommer ausläuft. Eine Verpflichtung in der letzten Spielzeit war aufgrundessen schon gescheitert.

Foto: KBS-Picture

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.