Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Körner zu Osdorf – Yavas: „Ein geiler Typ“

Niklas Heiden

Published

on

Erste Rückrundenverstärkung für den TuS Osdorf: Philipp Körner heuert für die zweite Hälfte der Saison beim Oberliga-Klub von Trainer Piet Wiehle an. Der 27-Jährige hielt sich seit November am Blomkamp fit. Wir haben mit TuS-Manager Cemil Yavas über den aktuellen Transfer gesprochen.

Der TuS Osdorf kann sich über den ersten Neuzugang in der Winterpause freuen. Vom Konkurrenten SC Condor wechselt Philipp Körner per sofort an den Blomkamp. „Philipp trainiert schon seit November bei uns mit. Der Kontakt kam über unseren Co-Trainer Dirk Burmester zustande“, erklärt uns Osdorf-Mager Cemil Yavas und fügt an: „Er konnte in Hamburg schon einiges an Erfahrung sammeln und ist ein extrem netter und bodenständiger Typ. Deshalb passt er perfekt zu uns nach Osdorf und wird uns in der Zukunft sicherlich weiterhelfen.“ Körner kickte zuletzt beim SC Condor und zuvor bei Altona 93. Ingesamt kann der defensive Mittelfeldspieler so auf die Erfahrung von 59 Oberligaspielen zurückblicken. Dabei erzielte der 27-Jährige einen Treffer. In der aktuellen Spielzeit stand Körner allerdings nur in zwei Partien für die Raubvögel auf dem Feld. Das soll sich nun in der Rückrunde der Oberliga Hamburg ändern. Zudem haben die Blomkampler eine weitere Verstärkung geplant, bestätigt uns auch Yavas. „Es wird sicherlich noch etwas passieren. Das kann schnell gehen, kann aber auch noch ein paar Tage dauern. Wir würden uns aber gerne noch einmal zusätzlich für die Rückrunde verstärken“, erklärte der 33-Jährige abschließend.

Foto: KBS-Picture

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.