Mittwoch, 19. September 2018
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: Eintracht Braunschweig – Hamburger SV U21

Liveticker: Eintracht Braunschweig – Hamburger SV U21

Liveticker: Testspiel-Samstag in Gifhorn! Die U21 des Hamburger SV testet zum ersten Mal in der neuen Saison gegen Drittligist Eintracht Braunschweig. Für die komplett neuformierte von Steffen Weiß ist es der erste große Test für die neue Regionalliga-Spilzeit. Wir berichten live aus Gifhorn:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss im GWG-Stadion! Die U21 des Hamburger SV und EIntracht Braunschweig trennen sich mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden. Ingesamt eine ordentliche Partie von beiden Mannschaften. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Samstagnachmittag.

88. Minute: Die letzten beiden offiziellen Minuten ticken von der Uhr. Dürfte bei dem 1:1-Remis bleiben.

83. Minute: Die Gastgeber haben hier durchaus Chancen auf den Siegtreffer. Mundhenk verliert die Kugel an der Mittelinie und BTSV-Kicker Michael Fasko platziert seinen Abschluss nur zwei Stockwerke zu hoch.

80. Minute: Zehn Minuten vor Ultimo gibt es für beide Teams dann doch noch einmal eine Trinkpause. Grund: Patrick Storb hat sich etwas verletzt und muss auf dem Platz behandelt werden. Er macht weiter.

76. Minute: Toor für Eintracht Braunschweig! Beim dritten Mal zappelt die Kugel dann im Netz. Steffen Nkansah bedient Yari Otto, der aus kurzer Distanz nur noch zum Ausgleich einzuschieben braucht.

75. Minute: Und wieder geht es bei der Eintracht ganz schnell. Diesmal verliert Köhlert die Pille im Mittelfeld, Eric Veiga startet den Turbo. Sein Querpass wird erneut von Storb aus der Box geklärt.

68. Minute: Das hätte der Ausgleich sein können. HSV-Neuzugang Justin Huber vertendelt die Pille im Mittelfeld und dann geht es ganz schnell. Stephan Fürstner macht sich auf die Reise und bedient den mitgelaufenen Onur Bulut, der im letzten Moment noch von Patrick Storb am Abschluss gehindert wird.

65. Minute: Die Eintracht hat inzwischen deutlich mehr Ballbesitz, währendessen haben sich die Rothosen etwas mehr in die eigene Hälfte verzogen. Immer wieder probieren es die HSVer über Konter.

60. Minute: 832 zahlende Zuschauer sind heute Nachmittag ins GWG-Stadion in Gifhorn gekommen.

53. Minute: Viel passiert im zweiten Durchgang bisher nicht. Es scheint so, als müssten sich die ganzen Einwechselungen erst noch einspielen. Bisher warten die Fans beider Lager auf den ersten Torschuss.

50. Minute: Einige Braunschweig-Fans, die augenscheinlich der Ultra-Szene angehören, bepöbeln Mats Köhlert als „Schwuchtel“ und „Deine Eltern sind Geschwister.“ Köhlert bleibt ganz cool und spielt weiter.

46. Minute: Weiter geht’s in Gifhorn! Das Referee-Gespann und beide Teams sind zurück auf dem Feld. Beide Trainer haben übrigens zahlreich getauscht. Deshalb werden wir keine Wechsel tickern können.

Halbzeit: Pause im GWG-Stadion! Zur Halbzeit führt die U21 des Hamburger SV mit 1:0 gegen Eintracht Braunschweig. Wir melden uns in einer knappen Viertelstunde mit der zweiten Hälfte wieder.

42. Minute: Drei Minuten sind offiziell noch zu gehen. Dürfte nicht allzuviel Nachspielzeit hier geben.

39. Minute: Erstmals muss HSV-Schlussmann Morten Behrens eingreifen! Nach einem Freistoß von Malte Amundsen steigt Frederik Tingager im Sechzehner am höchsten. Behrens lenkt den Ball noch drüber.

33. Minute: Toor für die Hamburger SV U21! Die inzwischen nicht unverdiente Führung, weil die Rothosen immer wieder die Eintracht im Spielaufbau stören. Diesmal ist es Marco Drawz, der aus 20 Metern Maaß nimmt und die Pille wunderbar in den Maschen unterbringt. Ein sehenswerter Schuss des Youngsters.

32. Minute: Da fehlten nur Zentimeter zur HSV-Führung! Fabian Gmeiner wird auf rechts bedient und zieht aus spitzem Winkel ab. Sein Schuss segelt nur knapp am langen Pfosten vorbei. Glück für den BTSV.

29. Minute: Da ging es bei den Rothosen einmal schnell. Über Drawz, Geissen und Janjicic landet die Pille bei Testspieler Andreas Ivan, der aber überhastet abzieht. Sein Abschluss fliegt deutlich über das Tor.

23. Minute: Mehr oder weniger ausgeglichene Partie inzwischen. So wirklich weiß bisher keines der beiden Teams zu überzeugen. Es ist aber auch das erste Vorbereitunsspiel für beide Mannschaften.

18. Minute: Die Hamburger suchen zwar immer mal wieder den Weg nach vorne, bisher kommen die Weiß-Schüler aber nicht durch die gut gestaffelte BTSV-Abwehrkette. Eine Idee ist noch nicht vorhanden.

14. Minute: Und wieder probieren es die Gastgeber aus der Distanz. Verteidiger Frederik Tingager zieht aus rund 25 Metern ab. Sein Abschluss segelt allerdings gute ein, zwei Meter über den Kasten des HSV.

11. Minute: Der Drittligist greift die Rothosen bereits früh in der eigenen Hälfte an, so haben es die HSV-Verteidiger schwer, den Ball überhaupt ins Mittelfeld zu spielen. Sehr starkes Gegenpressig des BTSV.

8. Minute: Der erste Torabschluss gehört dem BTSV. Ayodele Adetula bekommt zehn Meter vor der HSV-Box etwas zu viel Platz und geht ein paar Meter. Sein strammer Abschluss geht knapp rechts vorbei.

4. Minute: Von Beginn an starten beide Teams mit viel Tempo in das Spiel, suchen direkt den Weg nach vorne in die gegenerischen Sechzehner. Die Rothosen gefühlt mit einer minimalen Überlegenheit bisher.

1. Minute: Los geht’s im GWG-Stadion in Gifhorn! Schiedsrichterin Riem Hussein hat angepfiffen.

Aufstellung HSV: Behrens – Storb, Pfeiffer, Gmeiner, Kwame, Ivan, Mohssen, Drawz, Janjicic, Stark, Geissen

Aufstellung BTSV: Engelhardt – Tingager, Amundsen, Fürstner, Hofmann, Fejzullah, Becker, Thorsen, Abifade, Adetula, N. Otto

14.00 Uhr: Herzlich willkommen aus dem GWG-Stadion in Gifhorn! In knapp einer Stunde rollt hier die Kugel zwischen Eintracht Braunschweig und der U21 des Hamburger SV. Wir sind jetzt schon sehr gespannt und wollen nun Euch wissen: Welches Team sichert sich heute den ersten Testspielerfolg?

Foto: Heiden

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.