Donnerstag, 19. September 2019
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: FC Eintracht Norderstedt – HSC Hannover
Anzeige

Liveticker: FC Eintracht Norderstedt – HSC Hannover

Liveticker: Flutlicht-Mittwoch in der Regionalliga Nord! Der FC Eintracht Norderstedt hat den HSC Hannover zum Nachholspiel zu Gast im Edmund-Plambeck-Stadion. Nach dem Gewitter-Abbruch will die Eintracht nun die drei Punkte vor eigenen Fans einsacken. Wir berichten live aus Garstedt:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss im Edmund-Plambeck-Stadion! Der FC Eintracht Norderstedt schlägt den HSC Hannover verdient mit 3:1 und verschafft sich damit etwas Luft im Tabellenkeller der Regionalliga Nord. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen angenehmen Mittwochabend.

90. Minute: Drei Minuten zeigt Schiedsrichter Christian Meermann an. Das ist die Nachspielzeit.

89. Minute: Dritter Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Nils Brüning geht und Williams kommt.

88. Minute: Zwei Minuten sind noch offiziell zu gehen. Das Ding ist aber für die Eintarcht sicher durch.

85. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Da ist die Entscheidung. Norderstedt spielt einen Konter schnell aus und ist erfolgreich. Michael Kobert bedient bei einem guten Konter den eben erst eingewechselten und mitgelaufenen Amamoo, der aus kurzer Distanz cool bleibt und zum 3:1 einnetzt.

82. Minute: Aluminium in Garstedt! Was für ein krummes Ding. Der eingewechselte Rodi Hezo will eigentlich eine Flanke hereinschlagen, doch diese erreicht keinen und wird länger und länger. Am Ende klatscht die Pille gegen den Außenpfosten. EN-Schlussmann Lars Huxsohl wäre chancenlos gewesen.

81. Minute: Zweiter Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Nathaniel Amamoo kommt für Brisevac.

79. Minute: Dritter Wechsel beim HSC Hannover! Ngongang Stephane wird durch Niklas Kiene ersetzt.

77. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Damit war nun nicht unbedingt zu rechnen. Jordan Brown bedient Johann von Knebel macht es mit Gewalt und donnert die Pille in die Maschen. Dawar HSC-Schlussmann Sascha Algermissen chancenlos. Für mehr Sicherheit muss aber noch ein Treffer folgen.

74. Minute: Eine knappe Viertelstunde ist noch zu gehen und aktuell sieht es nicht so als, als könnten die Hausherren hier noch einmal die große Schlussoffensive starten. Hannover nun sogar deutlich besser.

69. Minute: Zweiter Wechsel beim HSC Hannover! Rodi Hezo ersetzt Hauke Bartels auf dem Rasen.

68. Minute: Toor für den HSC Hannover! Und als hätten wir es eben nicht noch gesagt, ist es nun passiert. Rico Bork und Lars Huxsohl sind sich nicht einig, der Abwehrmann köpft den Ball am Keeper vorbei und das Leder kullert über die Linie ins Tor. Bitterer Gegentreffer, aber bei der Chancen-Wucher klar.

66. Minute: Mit zunehmender Spielzeit verflacht die Begegnung immer mehr, was nicht wirklich dazu beiträgt, dass Sicherheit bei der Eintracht auftaucht. Im Gegenteil: So baut man die Gäste noch auf.

60. Minute: Da fehlten nur Zentimeter! Nach einem Zweikampf im Sechzehner prallt die Murmel plötzlich genau vor die Füße von Juri Marxen, der aus rechtem spitzen Winkel sofort abzieht und nur sein Ziel knapp verfehlt. Der Schuss streift am langen Pfosten vorbei. Norderstedt lässt seine Chancen liegen.

56. Minute: Norderstedt geht äußerst fahrlässig mit seinen Chancen um. Die Hausherren haben eine Überzahl und spielen diese ganz schlecht aus. Am Ende setzt Brisevac seinen Abschluss deutlich vorbei.

50. Minute: Erster Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Michael Kobert ersetzt nun Jan Lüneburg.

47. Minute: Etwas mehr als 60 Sekunden ist der zweite Durchgang alt, da kommen die Hausherren zur nächsten guten Gelegenheit. Ein Eckball von Bork discht auf dem nassen Rasen auf und wird deshalb ganz schnell und landet vor den Füßen von Lüneburg. Dessen Abschluss wird von einem HSC-Kicker geblockt.

46. Minute: Erster Wechsel beim HSC Hannover! Gürken Öney macht Platz für Torben Deppe im Spiel.

46. Minute: Weiter geht’s in Garstedt! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

Halbzeit: Pause im Edmund-Plambeck-Stadion! Mit einem 1:0 geht es für Eintracht Norderstedt zurück in die Kabine. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde.

42. Minute: Der Druck der Eintracht wächst und der zweite Treffer scheint nur noch eine Frage der Zeit. Bork bedient von links Lüneburg, dessen Kopfball im Fünfer gerade noch so geklärt wird. Das war knapp.

39. Minute: Was für ein Sahne-Pass von Nick Brisevac, der in der Spitze Jordan Brown zieht und von kurz hinter der Mittellinie einfach mal einen Diagonalball spielt. Dieser landet perfekt vor den Füßen des Eintracht-Kapitäns, der im Anschluss aber in Algermissen seinen Meister findet. Glanzparade des Keepers.

34. Minute: Drei Kontakte und plötzlich stehen die Gastgeber vor dem Kasten der Gäste. Johann von Knebel erobert den Ball, sieht auf der anderen Seite Nick Brisevac und setzt diesen in Szene. Dieser passt tief auf Rico Bork, der aus spitzem Winkel zum Abschluss kommt. Algermissen rettet mit seinem Fuß.

31. Minute: Es bleibt auch nach über einer halben Stunde dabei, dass die Eintracht hier alles im Griff hat. Der HSC findet in der Offensive nahezu nicht statt. Noch fehlen den Hausherren aber die Chancen, um einen zweiten Treffer nachzulegen. Gefährlich werden die Martens-Kicker immer, wenn es schnell geht.

24. Minute: Da fehlte nicht viel und die Garstedter hätten hier auf 2:0 erhöht. Von Knbel bringt die Pille von der linken Außenbahn in die Mitte, wo Lüneburg sich Platz verschafft und knapp drüber köpft.

22. Minute: Die Martens-Elf ist gut ins Spiel gekommen und hat die Begegnung nun gut im Griff, wird immer wieder vorne gefährlich. Von den Gästen aus Hannover kommt derweil nicht wirklich viel.

16. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Mit großer Mithilfe der Gäste gehen die Hausherren in Front. Nick Brisevac probiert es aus über 30 Metern und auf dem nassen Rasen ditscht der Ball unange-nehm auf. HSC-Keeper Sascha Algermissen lässt nach vorne klatschen, Jan Lüneburg staubt trocken ab.

13. Minute: Wieder probieren es die Martens-Kicker nach einem Standard. Diesmal bringt Bork einen Freistoß aus dem Halbfeld herein, den Jan Lüneburg aber deutlich rechts neben dem Pfosten platziert.

8. Minute: Es wird erstmals brenzlig in der Partie! Nach einem Eckball von Rico Bork landet die Pille auf dem Schädel von Jan Lüneburg, der doch recht viel Platz hat und köpfen kann. Deniz Tayar steht aber kurz vor der Linie und kann das Leder klären. Ansonsten wäre das Leder wohl in den Maschen gelandet.

4. Minute: Das Spannendste an diesem Spiel ist bisher der Regen, der wie schon vor zwei Wochen, vom Himmel prasselt. Auf dem Platz gab es ansonsten noch keine nennenswerten Torchancen für ein Team.

1. Minute: Los geht’s im Edmund-Plambeck-Stadion! Referee Christian Meermann hat nun angepfiffen.

Aufstellung HSC: Algermissen – Stephane, Kleinert, Bikmaz, Darwish, Masur, Öney, Batbay, Tayar, Bartels, Kasumovic

Aufstellung EN: Huxsohl – Nuxoll, Marxen, Brüning, Lüneburg, Brisevac, Bork, Bojadgian, Brown, Koch, von Knebel

18.30 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Edmund-Plambeck-Stadion! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen dem FC Eintracht Norderstedt und dem HSC Hannover. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welches Team holt sich die drei Punkte? Tipps in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.