Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Liveticker

Liveticker: FC Eintracht Norderstedt – SV Drochtersen/Assel

Niklas Heiden

Published

on

Foto: Heiden

Liveticker: Flutlicht-Mittwoch in der Regionalliga Nord! Der FC Eintracht Norderstedt hat die SV Drochtersen/Assel zum Nachholspiel im Edmund-Plambeck-Stadion zu Gast. Die Begegnung war wegen Norderstedts Teilnahme am DFB-Pokal verlegt worden. Wir berichten live aus Garstedt:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss im Edmund-Plambeck-Stadion! Der FC Eintracht Norderstedt verliert das zweite Spiel mit 0:1 gegen den SV Drochtersen/Assel. Vor allem fußballerisch fehlten der Martens-Elf einfach die Mittel. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Mittwochabend.

90. Minute: Dritter Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Lesley Karschau ersetzt nun Juri Marxen.

88. Minute: Die letzten beiden regulären Spielminuten haben nun begonnen. Schiedsrichter Lasse Holst hat zudem noch fünf Minuten Nachspielzeit angezeigt. Warum auch immer. Nicht nachvollziehbar.

86. Minute: Die Martens-Kicker zeigen sich bemüht, können das fußballerisch aber nicht umsetzen. In den letzten Minuten flogen mehr und mehr lange Bälle ohne Sinn in den Strafraum der Niedersachsen.

82. Minute: Norderstedt will noch einmal, die Eintracht kämpft. Nach einem Chip in den Sechzehner landet die Pille über Umwege bei Johann von Knebel, der sich kurz dreht und dann direkt die linke untere Ecke anvisiert. Doch Siefkes ist wachsam und kratzt den Schuss noch raus. Die Ecke bringt nichts ein.

80. Minute: Zweiter Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Batuhan Evren ersetzt Dane Kummerfeld.

75. Minute: Vierter Wechsel beim SV Drochtersen/Assel! Neumann macht Platz für Florian Nagel.

74. Minute: Eine knappe Viertelstunde ist noch auf der Uhr und so langsam läuft der Eintracht die Zeit davon. Vor allem fußballerisch sieht es nicht mehr nach einem Ausgleich aus. Die Uhr tickt runter.

69. Minute: Die Eintracht hat ihre Zeit gebraucht, hat nun aber die dicke Gelegenheit zum Ausgleich. Nach einem Koch-Freistoß landet die Pille überraschend vor den Füßen von Nuxoll, der aus spitzem Winkel direkt abzieht. Siefkes lässt klatschen, Lüneburg will abstauben und wird gerade noch geblockt.

67. Minute: Dritter Wechsel beim SV Drochtersen/Assel! Martin Sattler kommt für Alexander Shehada.

64. Minute: Erster Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Evans Nyarko ersetzt Jordan Brown.

59. Minute: Zweiter Wechsel beim SV Drochtersen/Assel! Maximilian Geissen kommt für Andrijanic.

55. Minute: Beide Trainer haben nun alle Ersatzspieler zum warmmachen hinter das Tor geschickt. Auf dem Platz ist das ansonsten weiterhin das gewohnte Bild. Ein Leckerbissen ist das hier auf keinen Fall.

52. Minute: Was für ein Kalt-Start für die Eintracht, die nach dem Rückstand nun deutlich aktiver wirkt. Auch das Spiel scheint etwas munterer geworden zu sein. Es bleiben aber die vielen Abspielfehler.

46. Minute: Erster Wechsel beim SV Drochtersen/Assel! Behrmann macht Platz für Von der Reith.

46. Minute: Toor für den SV Drochtersen/Assel! Nach 14 Sekunden im zweiten Durchgang gehen die Gäste in Führung. Vom Anstoß weg wird Alexander Neumann lang geschickt, dieser dringt in den Strafraum ein und legt dann in die Mitte quer zu Jannes Wulff. Dieser schiebt  trocken zum 1:0 ein.

46. Minute: Weiter geht’s in Norderstedt! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun zurück.

Halbzeit: Pause im Edmund-Plambeck-Stadion! Mit einem torlosen Remis geht es zurück in die Kabinen. Wir machen auch kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde dann hier wieder.

41. Minute: Im Gegenzug sind es dann wieder die Drosseln mit einer guten Gelegenheit. Wullf zieht aus halbrechter Position von der Sechzehnerkante in das kurze Eck ab, doch Huxsohl ist unten und klärt.

40. Minute: Die bisher beste Chance im Spiel hat die Eintracht nach einem Standard! Philipp Koch bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Box, wo Fabian Garu völlig blank steht und nur noch köpfen braucht. Doch weil der Ball zu zentral kommt, kann Siefkes mit einem tollen Reflex retten.

38. Minute: Die erste Halbzeit neigt sich dem Ende entgegen. Das ist von beiden Mannschaften einfach keine fußballerische Glanzleistung. Drochtersen hat immerhin aber noch leichte fußballerische Vorteile.

33. Minute: Da fehlten nur Zentimeter bis zur Führung der Drosseln. Nach einem Foulspiel 20 Meter vor dem EN-Kasten bekommen die Gäste einen Freistoß zugesprochen, den Marcel Andrijanic ausführen soll. Der DA-Kicker löffelt den Ball über die Mauer und setzt den Ball äußerst knapp am Pfosten vorbei.

30. Minute: Eine knappe halbe Stunde ist nun gespielt, Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Nach anfänglich gutem Start wurde Norderstedt in den letzten Minuten immer verunsicherter und holte Drochtersen so ins Spiel. Inzwischen ist die Begegnung von Fehlpässen und Ungenauigkeiten geprägt.

21. Minute: Wieder verliert Norderstedt den Ball in der eigenen Hälfte, wieder schaltet DA schnell um und erneut wird es gefährlich. Diesmal verliert Juri Marxen den Ball an Jannes Wulff, der Richtung Tor zieht und im letzten Moment noch an seinem guten Torabschluss von Fabian Grau gehindert wird.

18. Minute: Da fehlte nur noch ein halber Meter zur Drochtersen-Führung. Alexander Neumann bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in die Mitte, am Elfmeterpunkt ist großes Gewühl und dennoch kommt Sören Behrmann an den Ball und verlängert diesen. Die Pille segelt am langen Pfosten vorbei.

14. Minute: Die anfängliche starke Phase der Martens-Elf hat nun deutlich nachgelassen. Die Gastgeber wirken nach nach einigen Fehlpässen nun eher verunsichert. Brüning spielt die Pille genau in den Fuß von Neumann, der Shehada auf die Reise schickt. Huxsohl kann mit der Hand noch zur Ecke klären.

12. Minute: Wäre hier ein Tor gefallen hätte es sicher große Diskussionen gegeben. Von Knebel wird im Mittelfeld deutlich am Trikot gezogen, verliert deshalb den Ball und Drochtersen hat eine sehr gute Konterchance. Doch diese nutzen die Niedersachsen in Person von Alexander Neumann ebenso nicht.

9. Minute: EN-Keeper Lars Huxsohl wirkt in den ersten Minuten alles andere als sicher. Zuerst wirft der Torwart einen Abwurf genau in die Füße von Jannes Wulff, dann lässt er einen Distanzschuss nach vorne klatschen. Das waren zeitgleich auch die bisher einzigen Chancen der Elf von Cheftrainer Lars Uder.

6. Minute: Nächste gute Kombination der Hausherren, die schon mit 2:0 führen könnten. Juri Marxen legt die Pille rechts raus zu Nick Gutmann, der das Leder gleich wieder im Strafraum auf Marxen quer legt. Bei seinem Abschluss lehnt dieser sich aber zu weit zurück, sodass der Ball über den Kasten fliegt.

3. Minute: Die erste dicke Gelegenheit der Begegnung gehört gleich den Hausherren. Jordan Brown bedient Nils Brüning im Strafraum, dieser hat freie Bahn und taucht alleine vor DA-Schlussmann Patrick Siefkes auf. Doch der Abschluss des EN-Flitzers ist zu schwach, Siefkes kann aber mit der Hand klären.

1. Minute: Los geht’s im Edmund-Plambeck-Stadion! Referee Lasse Holst hat den Ball freigegeben.

Aufstellung DA: Siefkes – Owusu, Serra, Wulff, Elfers, Andrijanic, Erdogan, Behrmann, Neumann, Ioannou, Shehada

Aufstellung EN: Huxsohl – Nuxoll, Marxen, Brüning, Kummerfeld, Lüneburg, Brown, Koch, Gutmann, Grau, von Knebel

18.30 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Edmund-Plambeck-Stadion! In knapp einer Stunde rollt hier heute das runde Spielgerät zwischen dem FC Eintracht Norderstedt und dem SV Drochtersen/Assel. Wir sind schon gespannt, wollen von Euch wissen: Welches Team holt die Punkte? Tipps in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.