Montag, 15. Oktober 2018
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: FC Sankt Pauli U23 – SV Meppen

Liveticker: FC Sankt Pauli U23 – SV Meppen

Liveticker: Nachdem das kleine Derby am vergangenen Wochenende, gegen den Bundesliga-Nachwuchs des Hamburger SV, ausgefallen ist, muss die Truppe von Coach Remigius Elert am Samstag gegen den SV Meppen ran. Die Gäste reisen, trotz der kürzlichen Heimniederlage, mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen nach Hamburg. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an der Hoheluft und die U23 des FC Sankt Pauli holt die drei Punkte, wenn auch etwas überraschend, gegen den SV Meppen. Damit können sich die Elert-Schützlinge etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Kleiner Wehmutsprofen: Der GSC 08 gewinnt mit 3:0 gegen Cloppenburg.

90. Minute: Referee Yannick Rath zeigt drei Minuten Nachspielzeit an.

89. Minute: Da wäre er fast gewesen der Ausgleich, doch der kleine Benjamin Nadjem rettet den Ball auf der Linie und klärt diesen zurück ins Mittelfeld. Eine Minute noch zu gehen.

87. Minute: Der SV Meppen drückt nochmal. Einem Wagner-Freistoß kommt der eingewechselte Jan-Luca Ahillen zum Kopfball und legt den Ball in den Rückraum ab. Nico Empen entschärft die brenzlige Situation.

85. Minute: Die letzten fünf Minuten sind angebrochen.

82. Minute: Freistoß für die Gäste, den Viktor Maier direkt in die FCSP-Mauer setzt. Allerdings macht erst diese den Ball gefährlich, denn dieser geht nun ins andere Toreck. Brodersen passt allerdings auf und kann das Leder noch rechtzeitig erreichen.

81. Minute: Auch die Gäste aus dem Emsland wechseln und das gleich doppelt. Jan-Luca Ahillen und Thorben Deters kommen auf das grüne Geläuf, während Dennis Strompen und Jens Robben das Feld verlassen.

79. Minute: FCSP-Trainer Regimius Elert bringt nun Yiyoung Park auf dem Platz und Tim-Julian Pahl verlässt das Feld.

74. Minute: Über Andrej Startsev kommt das Spielgerät zu Okan Adil Kurt, der viel Zeit hat und den Ball in die Box bringt. Sort verpasst der eingelaufene Mustafa Zazai den Ball nur äußerst knapp.

71. Minute: Wechsel bei den Gastgeber. Marian Andre Kunze verlässt den Platz und Furkan Pinarlik kommt.

69. Minute: Und wieder lassen die „Kiezkicker“ eine gute Möglichkeit liegen. Mustafa Zazai macht sich auf den Weg Richtung FCSP-Kasten, sieht den mitgelaufenen Nico Empen allerdings nicht und schließt selbst ab. Eine Probleme Gommert.

65. Minute: Da wäre der Ausgleich der Gäste fast gewesen, doch Svend Brodersen und Brian Lukas Koglin wehren, in einer Co-Produktion, den satten Schuss von Erdogan Pini ab. Zuvor hatte Brodersen auch den Schuss von Viktor Maier entschärft.

62. Minute: Und wieder lassen die „Boys in Brown“ eine große Chance liegen. Marian Andre Kunze schickt Nico Empen auf die Reise, der Benjamin Gommert umkurvt und im Abschluss allerdings entscheident von Dennis Geiger gestört wird, sodass dessen Ball nicht im Netz landet.

58. Minute: Die Gäste mit dem zaghaften Versuch einer Torchance. Viktor Maier mit der Flanke, die für Marc Schnier allerdings unerreichbar ist und im Toraus landet.

55. Minute: Janik Jesgarzewski rettet sein Team vor dem 0:2, nachdem Okan Adil Kurt Marian Andre Kunze perfekt in Szene setzt, dieser SVM-Keeper Gommert überläuft und den Ball in die Mitte spielt. Dort rutscht Jesgarzewski in den Ball und klärt zur Ecke die nichts einbringt.

46. Minute: Weiter geht’s an der Hoheluft! 285 Zuschauer wohnen der Partie heute bei.

Halbzeit: Pause an der Hoheluft! Die Gastgeber gehen mit der 1:0-Führung in die Kabine. Die beiden Stürmer Nico Empen und Viktor Maier liefern sich viele Duelle mit beiden Keepern, wobei allerdings nur ein Ball im Netz landete. In einer Viertelstunde geht’s weiter.

44. Minute: Die letzte Minute vor der Pause ist angebrochen. Aktuell wird Andrej Startsev, außerhalb des Spielfeldes, an der Hand behandelt. Die Partie läuft weiter.

40. Minute: Die Elert-Elf kann heute wirklich überzeugen. Über links kommt Mustafa Zazai und bringt den Ball in die Mitte. Dort wird dieser allerdings geklärt, landet aber abermal vor den Füßen von Zazai, welcher das Leder dann für Tim-Julian Pahl ablegt. Sein Schuss wird geblockt.

37. Minute: Die Gäste kommen besser in die Partie und zu ihrer nächsten Chance. Wieder ist es Viktor Maier, der Svend Brodersen zu einer Parade zwingt, die der FCSP-Schlussmann allerdings nicht festhalten kann. Den zweiten Ball schnappt sich der Keeper allerdings.

33. Minute: Hier geht es nun munter hin und her. Der FCSP kontert im eigenen Stadion und Nico Empen läuft wieder alleine auf Gommert zu. Der SVM-Keeper rettet mit einer riesen Glanztat, auch weil Empen den mitgelaufenen Marian Andre Kunze nicht anspielt.

32. Minute: Martin Wagner mit einem Freistoß von der linken Außenbahn, der durch den gesamten FCSP-Strafraum fliegt. Aus halbrechter Position kommt dann Viktor Maier zum Abschluss, der Svend Brodersen zu einer guten Parade zwingt.

31. Minute: Und auf der Gegenseite klingelt ebenfalls das Aluminium. Viktor Maier probiert es aus knapp 16 Metern und setzt den Ball an den rechten Torpfosten.

29. Minute: Riesenchance für die „Braun-Weißen“! Nico Empen erobert sich den Ball knappe 20 Meter vor dem Strafraum, läuft alleine auf Gommert zu und setzt das Spielgerät an den linken Pfosten. Das hätte das 2:0 sein müssen.

27. Minute: Die Gäste melden sich zum ersten Mal vor dem Tor von Svend Brodersen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld geht’s bei den Gästen, über den ehemaligen FCSP-Kicker Erdogan Pini, ganz schnell. Dieser legt anschließend  den Ball allerdings zu weit quer, sodass Marc Schnier keine Möglichkeit hat an den Ball zu kommen.

16. Minute: Und Gäste-Coach Christian Neidhart reagiert sofort und nimmt seinen Kapitän Johan-Gerard Wigger von Bord. Für ihn kommt Marc Schnier in die Partie.

15. Minute: Die verdiente Führung für die Gastgeber! Nachdem Marian Kunze den Ball, wieder vom rechten Flügel, in den Fünfmeterraum spielt, wo Benjamin Gommert den Ball direkt vor die Füße von Nico Empen klatschen lässt, kann der 19-jährige das Leder einschieben  – 1:0!

13. Minute: Glück für Meppen, nachdem sich Marian Andre Kunze, auf dem rechten Flügel, gegen Erdogan Pini locker durchsetzt, dessen Pass in die Mitte aber vor dem einschussbereiten Nico Empen geklärt wird.

10. Minute: Die Gastgeber bisher das deutlich aktiviere Team in der Offensive und bereits mit zwei, drei guten Möglichkeiten. Die Emsländer halten sich aktuell noch etwas zurück.

5. Minute: Nachdem die Gäste in der Hälfte des FCSP einen Einwurf zugesprochen bekommen und die „Kiezkicker“ das Leder erobern, geht es schnell. Nico Empen mit einem Zuckerpass auf Okan Adil Kurt, der allerdings knapp im Abseits steht.

2. Minute: Und die „Boys in Brown“ legen los wie die Feuerwehr. Jan-Marc Schneider kommt über die linke Außenbahn und bringt den Ball flach in den Sechzehner. Dort wartet Nico Empen, der den Ball allerdings nicht verarbeiten kann. Sein Schuss geht gute drei Meter am Kasten von Gommert vorbei.

1. Minute: Los geht’s an der Hoheluft. Der Ball rollt!

14.19 Uhr: Die Gäste nehmen sich noch etwas Zeit zum Aufwärmen. Übrigens: Auch FCSP-Bundesliga-Coach Ewald Lienen wird sich die Partie heute ebenfalls anschauen.

14.16 Uhr: Der Unparteiische Yannick Rath hat den SVM soeben zum Einlaufen gebeten. Die Partie kann beginnen!

14.14 Uhr: Die Truppe von Zepterschwinger Christian Neidhart soeben mit den letzten Vorbereitungen, sodass wir wohl „pünktlich“ starten können.

14.06 Uhr: Soeben betreten die Gäste den Rasen und werden nun wohl eine abgespeckte Aufwärmversion abspulen. Der neue Zeitplan wird wohl eingehalten werden.

13.55 Uhr: Die Gäste sind nun an der Hoheluft eingetroffen und die Partie wird mit einer 20-minütigen Verspätung angepfiffen werden.

13.44 Uhr: Bisher ist von den Gäste-Akteuren noch keiner im Stadion gesehen worden. Die Partie wird wohl mit etwas Verspätung angepfiffen werden. Die finale Entscheidung obliegt allerdings den Referees.

FCSP U23: Brodersen – Koglin, Startsev, Kunze, Zazai, Kurt, Schneider, Pahl, Nadjem, Eden, Empen

Aufstellung SV Meppen: Gommert – Jesgarzewski, Geiger, Maier, Wagner, Wigger, Schepers, Robben, Pini, Posipal, Strompen

13.27 Uhr: Die Gäste sind bisher immer noch nicht im Stadion eingetroffen und warten aktuell, so wird berichtet, noch auf die Polizei. Inzwischen sind bereits eine Hand voll Gästefans eingetroffen.

13.15 Uhr: Rund 70 Gästefans werden heute an der Hoheluft erwartet, die allerdings noch nicht eingetroffen sind. Die Mannschaft hatte zudem wohl einen Autounfall, sodass diese ebenfalls noch nicht eingetroffen sind.

13.00 Uhr: Eine Stunde noch bis zum Anpfiff an der Hoheluft und um erhrlich zu sein, fühlt es sich nicht wie Ende Oktober an. Angenehme Temperaturen heute in der Hansestadt, was sicherlich auch positiv für die Akteure auf den Platz ist. Die Aufstellungen bekommt ihr gleich, aber zuvor könnt Ihr eure Tipps noch in den Kommentaren loswerden. Dazu: Wer hat heute die Nase vorne?

Foto: Niklas Heiden

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.