Montag, 19. August 2019
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: Lüneburger SK Hansa – FC Eintracht Norderstedt
Anzeige

Liveticker: Lüneburger SK Hansa – FC Eintracht Norderstedt

Liveticker: Fußball-Montag in der Regionalliga Nord! Der FC Eintracht Norderstedt ist heute beim Lüneburger SK Hansa auf den Sülzwiesen zu Gast. Die Martens-Equipe muss nach dem Pokal-Erfolg gegen Osdorf auch in der Liga jetzt wieder einen Sieg einfahren. Wir berichten live aus Lüneburg:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an den Sülzwiesen! Der FC Eintracht Norderstedt trennt sich mit einem 2:2-Remis vom Lüneburger SK Hansa. Dieser Punkt bringt beide Teams nicht wirklich weiter. Am Ende ist das 2:2 gerecht. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Montagabend.

89. Minute: Die letzte offizielle Minute läuft. Drei Zeigerumdrehungen gibt es vom Referee obendrauf.

86. Minute: Da darf er so nicht hingehen. Büyükdemir lässt sich von seinem Gegenspieler zu einem härteren Schubser hinreißen und hat Glück, dass er nur Gelb sieht. Rot wäre auch vertretbar gewesen.

83. Minute: Sieben Minuten sind noch auf der Uhr und nach der zuletzt doch starken Drangphase der Gastgeber hat sich auch die Eintracht ins Spiel gehauen. Dürfte eine spannende Schlussphase werden.

80. Minute: Dritter Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Sinisa Veselinovic ersetzt Jan Lüneburg.

78. Minute: Das ist einfach wirklich schlecht verteidigt. Koch donnert einen Freistoß in die Mauer und läuft dann beim Konter nicht wirklich mit nach hinten. So ergeben sich Räume für den LSK, die es bis zum Sechzehner schaffen. Dort zieht dann Kunze aus 16 Metern ab, Höcker pariert den Schuss glänzend.

74. Minute: Zweiter Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Marin Mandic ersetzt Hamajak Bojadgian.

70. Minute: Die Martens-Elf lässt sich nun, wie schon in der ersten Halbzeit, zu tief in die eigene Hälfte drängen. So hat Lüneburg oft zu viel Platz, kann in die Halbräume spielen und auf die erneute Führung drücken. Den Gästen fehlt auch die nötige Körpersprache. So geht das hier doch noch nach hinten los.

67. Minute: Erster Wechsel beim FC Eintracht Norderstedt! Mats Facklam kommt für Johann Knebel.

64. Minute: Toor für den Lüneburger SK Hansa! Was war das denn? Utuku Sen zieht aus über 30 Metern einfach mal ab und plötzlich ist der Ball im Tor. Die Eintracht-Spieler können es kaum glauben, dass die Pille im Netz liegt. Nun sind auch die Zuschauer wieder da. Jetzt ist alles wieder offen an den Sülzwiesen.

63. Minute: Norderstedt steht nun recht tief in der eigenen Hälfte und lässt Lüneburg viel Raum. So kommen die Zobel-Kicker immer näher an das Tor. Ob das so im Sinne von EN-Trainer Jens Martens ist?

58. Minute: Der muss ins Tor, dicke Chance für Norderstedt. Nach einem Eckball von Kubilay Büyükdemir schädelt Bojadgian das Leder mit unfassbar viel Wucht auf das LSK-Tor. Dort kann Springer nur noch die Hände hoch reißen. Am Ende wird die Szene abgepfiffen, weil Springer beim Abpraller zu Boden geht.

49. Minute: Die Gastgeber kommen gut aus der Pause. Sen bringt einen Eckball herein, der im Zentrum bei Krottke landet. Dieser nimmt den Ball direkt und zwingt Johannes Höcker so zu einer Glanzparade.

46. Minute: Weiter geht’s in Lüneburg! Beide Teams und das Referee-Gespann sind wieder zurück.

Halbzeit: Pause an den Sülzwiesen! Der FC Eintracht Norderstedt nimmt die verdiente 2:1-Führung beim Lüneburger SK miit in die Kabine. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns gleich wieder.

45. Minute: Eine Minute gibt es obendrauf. Aber viel interessanter ist, wie es Büyükdemir geht. Der Eintracht-Flitzer liegt nämlich im Seitenaus und muss behandelt werden. Facklam macht sich warm.

40. Minute: Fünf Minuten sind noch bis zum Pausentee! Beim LSK wächst mehr und mehr die Unmut.

38. Minute: Nächste gute Aktion der Gäste! Koch wechselt die Seite und setzt damit Büyükdemir rechts in Szene, der an der Sechzehnerkante Jan Lüneburg entdeckt. Die Flanke landet perfekt auf dem Schädel des EN-Stürmers, doch LSK-Keeper Ole Springer hat etwas gegen das 3:1. Starke Parade des Schlussmannes.

36. Minute: Johannes Höcker bewahrt seine Farben vor dem erneuten Ausgleich! Utuku Sen zieht aus rund 30 Metern einfach mal ab und donenrt den Ball so fast unter die Latte. Nur durch die aifmerksame Reaktion von Höcker, der den Ball noch über die Latte lenkt, bleibt es hier bei der 2:1-Führung für EN.

35. Minute: Ohne Turban läuft es nicht bei Jan Lüneburg! Soeben hält ein LSK-Kicker den Fuß über einen Schuss des Eintracht-Stürmers. Das hat sicherlich weh getan. Aber die Pfeife vom Schiri bleibt stumm.

31. Minute: Aber auch die Gastgeber spielen weiterhin mit und bleiben gefährlich. Aus dem Halbfeld wird die Pille in den Eintracht-Strafraum geschlagen. Dort rutscht Kevin Krottke nur knapp am Ball vorbei.

29. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Was für ein Schuss, was für ein Tor. Eine schlechte Kopfballabwehr aus der Luft landet bei Nils Brüning, der gar nicht auf den Ball schaut und das Leder aus 16 Metern direkt volley nimmt. Das Leder ditscht ins rechte obere Kreuzeck und klatscht in die Maschen.

26. Minute: Nächste dicke Chance für die Gäste! Philipp Koch misslingt ein Freistoß und trotzdem wird es gefährlich. Aus dem Gewühl heraus landet die Pille auf dem Schlappen von Hamajak Bojadgian, der aus zwei Metern den Ball links am Gehäuse vorbei stochert. Die Fahne des Assistenten war aber auch oben.

22. Minute: Die Eintracht hat sich nun in dieses Spiel gekämpft und hat im Mittelfeld mehr Zugriff. Vor allem Nils Brüning scheint einen guten Tag erwischt zu haben. EN kommt immer besser ins Spiel.

18. Minute: Toor für den FC Eintracht Norderstedt! Die Gäste finden promt eine Antwort, auch wenn etwas Glück dabei war. Nils Brüning zieht aus der Distanz ab und Bastian Stech schmeißt sich dazwischen. Der Ball verändert seine Flukurve und segelt über Ole Springer hinweg in die Maschen. Wichtiger Treffer.

16. Minute: Die dicke Chance zum Ausgleich für die Eintracht. Büyükdemir bringt einen Eckball von rechts herein, der im Rückraum bei Evans Nyarko landet. Der EN-Sechser fackelt nicht lange und zieht einfach mal ab. Sein Schuss wird abgefälscht und landet nur knapp neben dem Tor. Die zweite Ecke bringt nichts.

15. Minute: Dieser Gegentreffer macht die Aufgabe von EN-Trainer Jens Martens kaum leichter. Die Lüneburger sind in der Blitztabelle nun an Norderstedt vorbei. Die Eintracht ist auf einem Abstiegsplatz.

13. Minute: Toor für den Lüneburger SK Hansa! Die Gäste gehen in Führung, das hatte sich in den letzten Minuten leider angedeutet. Norderstedt kam hinten kaum aus der eigenen Defensive. Lukas Pägelow flankt von links in die Box, dort steigt Goson Sakai in die Luft und nickt die Kugel sehenswert ins Netz ein.

9. Minute: Bisher ist das Spiel in Lüneburg recht ausgeglichen. Kein Team ist wirklich besser oder dominiert das Spiel. Die Eintracht vielleicht mit einem minimalen Vorteil in der Offensive bis hierhin.

6. Minute: Zum ersten Mal wird es ein bisschen brenzlig in der Hälfte der Gäste. Ein langer Ball springt kurz vor den Füßen von Marcus Coffie noch einmal auf und wird so doch noch zur Vorlage für Kevin Krottke. Doch der LSK-Stürmer kann den Ball nicht unter Kontrolle bringen. Am Ende klärt Coffie den Ball.

3. Minute: Der erste Torabschluss der Begegnung gehört den Gästen aus Norderstedt. Nils Brüning probiert es aus über 20 Metern mit einem Flachschuss, setzt seinen Abschluss aber deutlich rechts vorbei.

1. Minute: Los geht’s an den Sülzwiesen! Referee Christian Meermann hat das Leder offiziell freigegeben.

Aufstellung EN: Höcker – Marxen, Coffie, Kummerfeld, Lüneburg, Brüning, Koch, von Knebel, Bojadgian, Nyarko, Büyükdemir

Aufstellung LSK: Springer – Ghandour, Sakai, Stech, Wolk, Kunze, Sejdi, Ambrosius, Krottke, Pägelow, Sen

13.00 Uhr: Herzlich willkommen von den Sülzwiesen! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen dem Lüneburger SK Hansa und dem FC Eintracht Norderstedt. Wir sind schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welches Team holt sich die drei Punkte? Tipps jetzt aber in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.