Connect with us

Liveticker

Liveticker: Teutonia 05 – Hamburger SV U21

Published

on

Liveticker
Foto: Heiden

Liveticker: Fußball-Sonntag in der Regionalliga Nord! Teutonia 05 hat die U21 des Hamburger SV zu Gast im Stadion Hoheluft. Die Ottenser können mit einem Dreier und einem Kiel-Ausrutscher Tabellenführer werden – der HSV II will endlich unten raus. AFH berichtet live von der Hoheluft:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss im Stadion Hoheluft! Am Ende gewinnt Teutonia 05 zwar knapp, aber völlig verdient mit 2:1 gegen die U21 des Hamburger SV, die einfach nicht in die Begegnung gefunden hat. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen, sonnigen Sonntagnachmittag.

90.+1 Minute: Die Nachspielzeit an der Hoheluft läuft. Der HSV wirft noch einmal alles nach vorne.

88. Minute: Toor für die Hamburger SV U21! Die Gäste erzielen zwei Minuten vor dem Ende der offiziellen Spielzeit den Anschluss. Grosche bekommt wegen einem unnötigen Foul Gelb und der HSV einen Freistoß 17 Meter vor dem Tor. Juho Kilo scheppert die Murmel in den rechten oberen Knick.

85. Minute: Fünf Minuten sind noch zu gehen. Die Begegnung scheint aber entschieden zu sein.

81. Minute: Vierter Wechsel bei Teutonia 05! Jeffrey Volkmer kommt für Kevin Weidlich ins Spiel.

80. Minute: Vierter Wechsel beim HSV II! Dennis Duah ersetzt nun Robin Velasco auf dem Spielfeld.

77. Minute: Das wäre beinahe die endgültige Entscheidung gewesen! Kevin Weidlich spielt einen Weltklasse-Ball quer über den Platz und schickt damit George Kelbel auf die Reise, der von links in die Mitte zieht und Can Düzel bedient. Dessen Abschluss landet aber nicht auf dem Tor, sondern am Zaun.

76. Minute: Dritter Wechsel bei Teutonia 05! Fabian Istefo geht runter und Can Düzel kommt dafür.

72. Minute: Dritter Wechsel beim HSV II! Joe-Robert Sherbourne kommt für Maximilian Großer rein.

65. Minute: Toor für Teutonia 05! Jetzt legen sich die Rothosen den Ball auch noch selbst ins Netz. Keeper Leo Oppermann will am eigenen Strafraum den Ball an Mats Facklam vorbei legen, dieser kommt aber mit einem Fuß an die Kugel heran und dann trudelt das Leder langsam über die Linie. Ein Patzer.

64. Minute: Die nächste gute Szene der Hirsch-Elf! Nach einem Handspiel kurz vor dem eigenen Strafraum sieht Polonski Gelb. Dino Fazlic legt sich den Ball zurecht, hämmert den Ball aber in die Mauer.

62. Minute: Doppelwechsel beim HSV II! Burmeister/Limani gehen und Rexhepi/Polonski kommen.

56. Minute: Toor für Teutonia 05! Die Gäste gehen nach einem Standard in Führung. Dino Fazlic schlägt den Ball per Bogenlampe von rechts, direkt vor der HSV-Bank, auf den zweiten Pfosten, wo Kevin Weidlich goldrichtig steht und den Ball mit der Pike über die Linie stochert. Die späte T05-Führung.

51. Minute: Die erste große Chance nach dem Seitenwechsel gehört den Hausherren. Kevin Weidlich wird über rechts geschickt, läuft in die Tiefe und findet dann bei seinem Querpass im Strafraum Fabian Istefo, der am Fünfmeterraum abschließen will. Leon Sommer bekommt im noch den Fuß dazwischen.

46. Minute: Doppelwechsel bei Teutonia 05! Ejesieme/Przondzino gehen und Grosche/Kelbel kommen.

46. Minute: Weiter geht’s an der Hoheluft! Beide Teams und das Referee-Gespann sind zurück.

Halbzeit: Pause an der Hoheluft! Mit einem torlosen Remis geht es für beide Mannschaften zurück in die Kabinen. Wir machen auch kurz Pause und melden uns dann in knapp einer Viertelstunde wieder.

38. Minute: Das Spannendste am ersten Durchgang ist, dass HSV-Trainer Pit Reimers seine Spieler bereits deutlich vor der Halbzeit vom Warmmachen auf die Bank zurückholt. Ansonsten passiert nix.

29. Minute: Knappe halbe Stunde gespielt, Zeit für ein erstes kleines Zwischenfazit. Insgesamt ist in dieser Begegnung nicht wirklich viel los. Das liegt vor allem daran, dass kein Team einen Fehler machen will. Deshalb geht keine Seite so wirklich ins Risiko. Torchancen sind deshalb ebenso Mangelware.

21. Minute: Immerhin mal wieder ein Abschluss in der Begegnung. Den bereits genannten Fazlic-Freistoß klärt der HSV zur Ecke, die danach in den Rückraum geklärt wird. Dort rauscht Gianluca Przondziono heran und schließt aus 16 Metern ab. Oppermann taucht ab, kann den Abschluss fangen.

19. Minute: Die Hausherren kommen in den letzten Minuten besser rein, vor allen Dingen über die linke Seite. Diesmal wird Ejesieme geschickt und gefoult. Den anschließenden Freistoß klären die Rothosen.

15. Minute: Also fußballerisch ist das aktuell von beiden Mannschaften bisher noch eher dürftig.

9. Minute: Die erste Szene des Spiels gehört den Hausherren! Matern führt einen Einwurf schnell aus, Jason Ejesime leitet den Ball schnell in die Box weiter. Dort nimmt Mats Facklam den Ball an, dreht sich kurz und schließt dann aus zehn Metern ab. Oppermann geht runter und kann das Leder dann sichern.

7. Minute: So richtig kommt noch kein Spiel auf. Der HSV versucht zu Beginn das Leder in den eigenen Reihen zu halten und sauber nach vorne zu spielen. T05 überzeugt mit schnellen Umschaltaktionen.

3. Minute: Auffällig in den ersten Minuten ist nicht das Spiel, sondern der Platz. Der Kunstrasen an der Hoheluft wurde vor dem Spiel mit Sand aufgefüllt. Somit ähnelt das eher einem Beachsoccer-Spiel.

1. Minute: Los geht’s im Stadion Hoheluft! Referee Rene-Alexander Rose hat das Spiel angepfiffen.

Aufstellung HSV: Oppermann – Gyamfi, Zumberi, Fabisch, Limani, Kilo, Velasco, Hein, Großer, Sommer, Burmeister

Aufstellung T05: Zummack – Kolgeci, Coffie, Matern, Ejesieme, Istefo, Weissmann, Fazlic, Facklam, Przondzino, Weidlich

13.00 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Stadion Hoheluft! In knapp einer Stunde rollt hier heute das runde Spielgerät zwischen Teztonia 05 und der Hamburger SV U21. Wir sind schon gespannt und wollen nun von Euch wissen: Welche Mannschaft holt sich heute die Punkte? Tipps jetzt in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.