Connect with us

Liveticker

Liveticker: VfB Lübeck – FC Sankt Pauli U23

Published

on

Liveticker
Foto: Heiden

Liveticker: Flutlicht-Freitag in der Regionalliga Nord! Zum Auftakt der neuen Saison empfängt der VfB Lübeck die U23 des FC Sankt Pauli an der Lohmühle. Als Absteiger geht der VfB als Favorit ins Spiel – die Kiezkicker sind vermeintlich unterlegen. AFH berichtet live aus Lübeck:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss im Stadion an der Lohmühle! Die U23 des FC St. Pauli verliert deutlich den Auftakt gegen den VfB Lübeck mit 3:0. Die Gastgeber waren einfach zu abgezockt für die Braun-Weißen ohne Offensivszenen. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit, wünschen Euch noch einen schönen Abend.

88. Minute: Die letzten zwei Minuten ticken von der Uhr. Dürfte keine echte Nachspielzeit geben.

83. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Damit ist der Deckel hier nun endgültig drauf. Robin Krolikowski sieht von der Grundlinie den am zweiten Pfosten besser postierten Mateusz Ciapa, der aus kurzer Distanz nur abstaubt. Am Ende geht dieser Sieg aber auch in Ordnung, muss man sagen.

82. Minute: Acht Minuten sind offiziell noch zu gehen. Der HSV hat übrigens gerade auf 2:3 verkürzt.

79. Minute: Letzter Wechsel beim FC St. Pauli! Serkan Dursun kommt nun für Bennet van den Berg.

78. Minute: Doppelwechsel beim VfB Lübeck! Boland/Sezer gehen und Lippegaus/Fakhro kommen.

75. Minute: Die Mega-Chance für St. Pauli, hier den Anschluss herzustellen. Niclas Nadj, einer der auffälligeren Kiezkicker, bringt den Ball von rechts halbhoch in die Box, dort steht Bennet van den Berg völlig alleine in der Box und setzt den Ball aus fünf Metern drei Meter über den Kasten. Unfassbar.

72. Minute: Zweiter Wechsel beim VfB Lübeck! Robin Krolikowski ersetzt Mattis Daube auf dem Feld.

69. Minute: Doppelwechsel bei St. Pauli! Coordes/Stuhlmacher kommen und Plautz/Loubongo gehen.

64. Minute: Kleiner Ergebnisdienst aus der Zweiten Liga. Durch einen Doppelpack von Simon Makienok führt der FC St. Pauli inzwischen mit 3.1 gegen den HSV. Zwischenzeitlich hatte Kittel ausgeglichen.

59. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Die Hausherren bauen die Führung aus. Wieder wird Sezer auf die Reise geschickt, diesmal ist der Stürmer völlig frei und legt das Leder an Heim vorbei ins lange Eck.

58. Minute: 2853 zahlende Zuschauer sind heute bei der Begegnung an der Lohmühle live mit dabei.

57. Minute: Erster Wechsel beim FC St. Pauli U23! Yi-Young Park geht und Jakub Bednarczyk kommt.

54. Minute: Und die wird direkt wieder gefährlich. Sezer schießt das Leder in die Mitte, dort fliegt der Ball an Freund und Feind vorbei und landet am linken Strafraumeck auf dem Schlappen von Samuel Abifade. Dessen flache Hereingabe landet am zweiten Pfosten bei Ciapa, der aus fünf Metern verzieht.

53. Minute: Wenn Lübeck mal an den Ball kommt, dann wird es direkt gefährlich. Diesmal wird Abifade in der Spitze bedient, kann im letzten Moment von Sejdija noch gestoppt werden. Ecke für Lübeck.

51. Minute: Die Boys in Brown kommen gut aus der Kabine, setzen sich direkt am Strafraum der Lübecker fest. Zu einer Torchance ist es aber noch nicht gekommen. St. Pauli zögert beim Abschluss.

48. Minute: Direkt, quasi mit dem Anpfiff, hat St. Pauli-Trauner Joachim Philippkowski Jakub Bednarczyk zum warmmachen geschickt. Der Pole könnte den Kiezkickern offensiv mehr Power bringen.

46. Minute: Weiter geht’s in Lübeck! Beide Teams und das Referee-Gespann sind wieder zurück.

Halbzeit: Pause im Stadion an der Lohmühle! Der VfB Lübeck führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen die U23 des FC St. Pauli. Wir machen auch kurz Pause und melden uns in einer knappen halben Stunde wieder.

45.+2 Minute: Erster Wechsel beim VfB Lübeck! Kleeschätzsky muss runter und Andreasson kommt.

45. Minute: Die Begegnung ist aktuell unterbrochen, weil am der Mittellinie Fynn Kleeschätzsky am Boden liegt und behandelt wird. St. Pauli beschwert sich, dass ihr Angriff deswegen abgepfiffen wurde.

42. Minute: Die Standards der Hamburger sind bisher ein Totalausfall. Oftmals versuchen die Braun-Weißen den Ball lang zu ziehen, dann ist aber immer ein Lübecker dazwischen. So ist der Ball oft weg.

39. Minute: Die Kiezkicker kämpfen sich so ein bisschen in das Spiel zurück. Über rechts kombinieren sich Bujar Sejdija und Max Brandt zwar gut durch, die Hereingabe ist dann aber zu hoch und ungenau.

35. Minute: Lübeck ist dem zweiten Treffer deutlich näher, als die Gäste dem Ausgleich. Mirko Boland probiert es nun aus 16 Metern halbrechter Position selbst, scheitert aber an Torwart Jesper Heim.

33. Minute: Die Kiezkicker sind zwar bemüht nach vorne zu spielen, inzwischen hat Lübeck hier alles aber deutlich unter Kontrolle. Die Profis der Boys in Brown führen übrigens mit 1:0 gegen den HSV.

25. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Was sich in den letzten Minuten angedeutet hat, ist nun passiert. Vejkoslav Taritas bringt den Ball von rechts in die Box, Sezer nimmt die Kugel mit dem Rücken zum Tor an, dreht sich einmal kurz und legt die Pille dann rechts unten rein. Unfassbarerer Jubel beim VfB.

22. Minute: Nächste dicke Gelegenheit für die Hausherren, in Führung zu gehen! Nachdem Sezer den Ball von rechts in die Mitte bringt, nickt Fynn Kleeschätzky den Ball an den Fünfmeterraum. Dort rauscht Mirko Boland heran und streichelt das Leder über den Querbalken. Was für eine Gelegenheit.

21. Minute: Lübeck erhöht das Tempo, Lübeck erhöht die Schlagzahl – und bekommt Chancen. Diesmal probiert es Sezer mit einem Drehschuss, den Teixeira aber zur Ecke blocken kann. Lübeck ist besser.

18. Minute: Fast zwanzig Minuten hat es gedauert, ehe es das erste Mal vor dem Tor der Gäste gefährlich wird. Über links bekommt Robin Kölle den Ball, steckt tief für Samuel Abifade durch und dieser bringt den Ball flach an die Box. Cemal Sezer läuft ein, haut aber über die Kugel. Dicke Chance.

15. Minute: Lübeck hat in den vergangenen Minuten so ein bisschen die Spielkontrolle übernommen, hat nun auch deutlich mehr Ballbesitz. Aktuell kommen die Kiezkicker nur sehr schwer hinten raus.

13. Minute: Passend zum Stadtderby, was gerade in Hamburg läuft, melden sich auch die Ultras der Lübecker zu Wort. „Die Nummer 1 der Stadt werdet ihr nie – Scheiß St. Pauli“ hängt nun am Heimblock.

10. Minute: Torchancen bleiben auch nach inzwischen zehn gespielt Minuten weiter Mangelware.

7. Minute: Lübeck hat richtig Probleme mit den Gästen aus Hamburg, die immer wieder schon im Zentrum den Ball frühzeitig abfangen. Nur die Genauigkeit im letzten Drittel fehlt Pauli noch etwas.

4. Minute: Die erste Mini-Chance für die Boys in Brown. Hugo Taxeira chipt den Ball hinter die Kette und macht so den Weg für Aurel Loubongo frei, der im eins gegen eins gegen Robin Kölle dann aber den kürzeren zieht. Der anschließende Eckball verpufft wirkungslos. Keine Gefahr für das Tor der Lübecker.

2. Minute: Ganz ordentlicher Beginn der Kiezkicker, sie sich nicht verstecken und direkt den Zug zum Tor suchen. Wir sind noch ganz fasziniert von der Stimmung. Hat man lange nicht mehr gesehen.

1. Minute: Los geht’s an der Lohmühle! Referee Tim-Alexander Strampe hat das Spiel angepfiffen.

18.13 Uhr: Bei den Gastgebern wird übrigens Trainer Lukas Pfeiffer nicht auf der Bank sitzen. Der Cheftrainer der Lübecker ist erkrankt und deswegen nicht dabei. Dafür übernimmt Norbert Somodi.

Aufstellung fcsp: Heim – Santos Teixeira, Sejdija, van den Berg, Brandt, Nadj, Jessen, Park, Loubongo-M’Boungo, Schütt, Plautz

Aufstellung VfB: Gründemann – Kölle, Brackelmann, Abifade, Ciapa, Sezer, Kleeschätzky, Taritas, Daube, Schmitt, Boland

17.30 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Stadion an der Lohmühle! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen dem VfB Lübeck und der U23 des FC Sankt Pauli. Wir sind gespannt und wollen wissen: Welche Mannschaft holt sich heute den ersten Saisonsieg? Tipps in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.