Donnerstag, 19. September 2019
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: VfB Lübeck – FC Sankt Pauli U23
Anzeige

Liveticker: VfB Lübeck – FC Sankt Pauli U23

 Liveticker: Fußball-Samstag in der Regionalliga Nord! Die FC Sankt Pauli U23 ist beim VfB Lübeck im Stadion an der Lohmühle zu Gast. Die Kiezkicker wollen nach dem Erfolg letztes Wochenende gleich den nächsten Dreier einfahren – der VfB will die Tabellenführung zurück. Wir berichten live:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss im Stadion an der Lohmühle! Der VfB Lübeck gewinnt am Ende doch etwas glücklich mit 3:2 gegen die U23 des FC Sank Pauli. Vor allem nach der Pause haben die Kiezkicker große Moral beweisen. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen schönen Sonnabend.

90.+1 Minute: Wieder Reader und was für eine Glanzparade. Meißner schießt aus 16 Metern und der VfB-Schlussmann lenkt die Kugel noch über den Querbalken. Die folgende Ecke bringt nichts ein.

90. Minute: Wir müssen Lippen lesen, meinen aber drei Minuten als Nachspielzeit erkannt zu haben.

89. Minute: Es wird unruhig an der Lohmühle, weil die eigenen Fans vom VfB mehr erwarten. Diese tuen sich in den letzten Minuten wirklich schwer und dürften sich nicht über den späten Ausgleich beschweren.

86. Minute: Wieder sind die Kiezkicker durch, wieder verhindert Reader den Ausgleich. Diesmal zieht Golke aus 16 Metern freistehend flach ab, wieder kann der VfB-Schlussmann klären. Ein Remis ist möglich.

84. Minute: 2530 Zuschauer sind heute ins Stadion an die Lohmühle zu dieser Begegnung erschienen.

82. Minute: So langsam bricht die Schlussphase an. Noch sind aber acht Minuten offiziell auf der Uhr.

79. Minute: Dritter Wechsel beim VfB Lübeck! Fabio Parduhn ersetzt Marcel Schelle auf dem Spielfeld.

76. Minute: Da war sie, die dicke Chance für die Gäste zum Ausgleich. Veli Sulejmani legt die Kugel an der Sechzennerkante für Meißner auf, der sein Ziel unten links nur äußerst knapp verfehlt. Das war ganz eng.

72. Minute: Dritter Wechsel bei der FC Sankt Pauli U23! Finn Schütt kommt für Christian Viet in die Partie.

71. Minute: Toor für die U23 des FC Sankt Pauli! Wird es doch noch einmal spannend? Robin Meißner wird mit einem schönen Pass auf die Reise geschickt, läuft alleine auf Lukas Raeder zu und behält auch beim Abschluss die Nerven. Durch die Hosenträger kullert die Murmel langsam aber sicher über die Linie.

70. Minute: Zweiter Wechsel beim VfB Lübeck! Ryan Malone kommt für Yannick Deichmann ins Spiel.

69. Minute: Da klatscht die Pille an den Außenpfosten! Daniel Halke macht sich mit dem Ball auf die Reise und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Seinen Schuss platziert der VfB-Kicker dann zu genau.

68. Minute: Inzwischen scheint die Gegenwehr der Boys in Brown erloschen und wirkt so, als wäre es nur eine Frage der Zeit, ehe die Hausherren hier endgültig den Deckel drauf machen. Der VfB drückt stark.

64. Minute: Das hätte der erneute Anschluss sein müssen für die Kiezkicker! Der zur Pause eingewech-selte Veli Suljmani dribbelt sich stark in den VfB-Strafraum, will dann noch Keeper Raeder umkurven und kommt dabei ins straucheln. So kann der Schlussmann an den Ball kommen, die Chance ist entschärft.

62. Minute: Erster Wechsel beim VfB Lübeck! Ahmet Arslan macht Platz für Coimbra Fernandes im Spiel.

61. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Jetzt machen es die Hausherren besser und stellen den alten Abstand wieder her. Von rechts spielt Deichmann den Ball von der Grundlinie in den Rückraum, wo Ahmetz Arslan wartet. Der ehemalige Hamburger lässt sich nicht zwei Mal Bitten und donnert ihn rein.

60. Minute: Da fehlten erneut nur Zentimeter bei den Lübeckern. Erst schlägt Tim Weissmann im Strafraum einen haken zu viel, dann zirkelt Kresimir Matovina das Leder knapp oben rechts vorbei.

55. Minute: Die beiden frischen Spieler Sulejmani und Golke bringen ordentlich Wind in das Spiel, dass wirkt sich bisher sehr positiv auf die Leistung der Kizekicker aus. Diese wollen unbedingt den Ausgleich.

50. Minute: Im direkten Gegenzug lassen die Hausherren wieder einen nahezu sicheren Treffer liegen. Erneut ist Yannick Deichmann rechts durch und legt das Leder in den Rückraum. Frahm taucht ab und grätscht dazwischen, bekommt den Ball dabei aus VfB-Sicht an die Hand. Doch der Pfiff bleibt zurecht aus.

49. Minute: Toor für die U23 des FC Sankt Pauli! Starten die Kiezkicker jetzt die Aufholjagd? Christian Stark wurschtelt sich durch den Sechzehner und versenkt die Murmel dann in der langen Ecke. Der Anschluss-treffer für die Boys in Brown. Können die Hamburger das Spiel sogar noch einmal gänzlich drehen?

48. Minute: Was für eine Glanztat! Leon Schmidt rettet seine Farben vor der vorzeitigen Entscheidung. Yannick Deichmann dringt rechts in den Strafraum ein und sieht in der Mitte den mitgelaufenen Marcel Schelle. Doch Schmidt ist auf einem Posten und kann den Ball sensationell abweheren. Starke Aktion.

46. Minute: Doppelwechsel bei der FC Sankt Pauli U23! Sulejmani/Golke kommen, Teixeira/Sezer gehen.

46. Minute: Weiter geht’s in Lübeck! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun auch wieder zurück.

Halbzeit: Pause im Stadion an der Lohmühle! Der VfB Lübck führt zur Pause mit 2:0 gegen die U23 des FC Sankt Pauli. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns in einer knappen Viertelstunde.

43. Minute: Der Ball liegt im Netz und die Kiezkicker jubeln – doch der Treffer zählt nicht. Nach einem Freistoß von Lee, der das Leder aus dem rechten Halbfeld scharf auf den zweiten Pfosten zieht, steht Santos Teixeira bei seinem Kopfball im Abseits. Ansonsten hätten die Gäste aus Hamburg hier verkürzt.

39. Minute: Seit den beiden Foulspielen wird Santos Taxeira nun konsequent vom Lübecker Publikum ausgepfiffen. Auch Seuwong Lee sah eben den gelben Karton. Die Kiezkicker müssen aufpassen.

37. Minute: Glück für die Kiezkicker, dass sie hier mit elf Mann weiterspielen dürfen. Eben hatte Hugo Santos Teixeira, nach einem Foul an Ahmet Arslan, schon Gelb gesehen und senst nun Marcel Schelle vor der Lübecker Bank um. Schiri Skorczyk belässt es bei einer letzten Ermahnung für den FCSP-Verteidiger.

33. Minute: Man kann auch nach über einer halben Stunde nicht sagen, dass die Gastgeber hier drückend überlegen sind. Im Gegenteil. Meistens haben die Kiezkicker den Ball. Doch der VfB spielt seinen Ballbes-itz stark aus und erzielte so auch zwei Tore. Das bleibt auch weiterhin das Manko bei den Boys in Brown.

29. Minute: Auch nach dem zweiten Gegentreffer bleibt es dabei, dass die Gäste zu wenig aus ihren Chancen machen. Diesmal schließt Cemal Szener aus zentraler Position ab, leichte Beute für Raeder.

24. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Und der anschließende Eckball bringt den Hausherren das 2:0, auch wenn der Ball zuerst geklärt wird. Die zweite Welle schlägt aber Patrick Hobsch in die Mitte, wo Jakob Münzer das Leder unglücklich klären will und so in die eigenen Maschen abfälscht. Bitterer Gegentreffer.

23. Minute: Da fehlte nicht viel und die Gastgeber aus der Marzipan-Stadt hätten hier mit 2:0 geführt. Florian Riedel schließt aus halbrechter Position im Strafraum ab, Moritz Frahm schmeißt im letzten Moment noch dazwischen. Der Ball wird somit abgefälscht und fliegt so nur knapp am Pfosten vorbei.

18. Minute: Die Kiezkicker kommen nicht zum Abschluss. Jakob Münzner und Christian Stark schieben sich das Leder am Strafraum hin und her, doch keiner der beiden will einen Schuss wagen. So landet die Murmel am Ende, doch einen Fehlpass, im Seitenaus. Den Hamburgern fehlt gerade noch der nötige Mut.

13. Minute: Gäste-Trainer Joachim Philipkowski fordert mehr Einsatz von seinen Kickern, brüllt die Kiezkicker an der Außenlinie nach vorne. Vor allem Jakob Münzner bekommt immer wieder Anweisungen.

10. Minute: Die Boys in Brown verzeichnen die erste eigene halbe Chance in der Partie. Nach einem Eckball von Seuwong Lee probiert es Jakob Münzner aus der Distanz, sein Schuss wird aber knapp vor der Sechzehnerkante noch geblockt. Die zweiten Hereingabe von Lee findet dann ebenfalls keinen Abnehmer.

7. Minute: Die Hamburger haben sich inzwischen gefangen und wirken nicht mehr ganz so verunsichert, wie noch zu Beginn. Aber: Lübeck bleibt das bessere Team. Fast jede Offensiv-Aktion wird gefährlich.

5. Minute: Schlechter hätte die Partie aus Sicht der Kiezkicker nicht beginnen können. Nun müssen die Philipkowski-Kicker einem Rückstand hinterher laufen. Das sie das können, zeigten sie letzte Woche.

2. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Genau 120 Sekunden sind gespielt, da zappelt die Kugel im Netz. Ahmet Arslan kommt aus 16 Metern halblinker Position völlig frei zum Abschluss und donnert die Kugel halbhoch rechts in die Maschen. Die schnelle und frühe Führung für die Gastgeber. Der FCSP nicht wach.

1. Minute: Los geht’s auf der Lohmühle! Referee Tim Skorczyk hat das Spielgerät offiziell freigegeben.

Aufstellung fcsp: Schmidt – Wieckhoff, Santos Teixeira, Münzner, Meißner, Lee, Stark, Sezer, Viet, Frahm, Kuyucu

Aufstellung VfB: Raeder – Weissmann, Arslan, Mende, Deichmann, Grupe, Halke, Schelle, Matovina, Hobsch, Riedel

13.00 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Stadion an der Lohmühle! In knapp einer Stunde rollt das runde Spielgerät zwischen dem VfB Lübeck und der U23 des FC Sankt Pauli. Wir sind jetzt schon sehr gespannt und wollen von Euch wissen: Welche Mannschaft holt die drei Punkte? Tipps nun flott in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.