Montag, 27. Mai 2019
Top-Thema
Home » Liveticker » Liveticker: VfB Lübeck – Hamburger SV U21

Liveticker: VfB Lübeck – Hamburger SV U21

Liveticker: Flutlicht-Montag in der Regionalliga Nord! Die Hamburger SV U21 ist beim VfB Lübeck im Stadion an der Lohmühle zu Gast. Die Truppe von Cheftrainer Steffen Weiß kann mit einem Auswärtssieg sogar den Anschluss zu den oberen Plätzen herstellen. Wir berichten live aus Lübeck:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss an der Lohmühle! Der VfB Lübeck gewinnt mit 2:0 gegen die U21 des Hamburger SV! Die Elf von Trainer Rolf Landerl war am Ende effektiver, auch wenn die Rothosen die besseren Chancen hatten. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen Euch noch einen sehr schönen Montagabend.

84. Minute: Da wäre es beinahe noch einmal spannend geworden! Köhlert kommt zum wiederholten Mal im Strafraum an den Ball und zieht dann ab. Benjamin Gommert rettet mit einer absoluten Glanztat.

84. Minute: Der HSV wirft noch einmal alles nach vorne, ist vorne aber schlicht und ergreifend zu harmlos. Lübeck macht das durchaus gut. Und wenn mal ein Ball durchkommt, dann ist Gommert da.

81. Minute: Dritter Wechsel bei der Hamburger SV U21! Julian Ulbricht kommt für Maximilian Geissen.

81. Minute: Dritter Wechsel beim VfB Lübeck! Patrick Hobsch ersetzt Yannick Deichmann im Spiel.

79. Minute: 2144 Zuschauer sehen einen Eckball von Thiel und dann ist plötzlich wieder Gewühl im Hamburger Strafraum. Giese hat die Kugel am Fuß und kann das Leder in höchster Not noch klären.

76. Minute: Eine knappe Viertelstunde ist noch auf der Uhr und Lübeck dürfte diese 2:0-Führung nun locker nach Hause schaukeln. Die Rothosen hatten die Chance zum Ausgleich und verpatzten diese oft.

72. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Die Rothosen helfen kräftig selber mit, dass es heute nicht mehr zu Punkten reicht. Marvin Thiel bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Box. Patric Pfeiffer steigt hoch und verlängert die Pille über Behrens hinweg ins eigene Netz. Die Punkte bleiben in Lübeck.

71. Minute: Zweiter Wechsel beim VfB Lübeck! Ahmet Arslan geht und Kresimir Matovina kommt rein.

66. Minute: Wieder fehlt nicht viel, wieder ist nur ein Fuß dazwischen. Christian Stark bedient von links Maximilian Geissen, der am Elfmeterpunkt wartet. Der Youngster zieht ab, Grupe blockt.

65. Minute: So langsam läuft den Rothosen hier die Zeit davon. Die Rothosen haben hier durchaus die Möglichkeit zum Ausgleich, müssen aber eine Chance auch mal nutzen. Aktuell lassen sie zu viel liegen.

60. Minute: Zweiter Wechsel bei der Hamburger SV U21! Christian Stark ersetzt Aaron Opoku im Spiel.

56. Minute: Nächste dicke Möglichkeit für die Weiß-Elf zum Ausgleich! Pfeiffer erobert den Ball an der Grundlinie und legt in die Mitte zu Wintzheimer. Dieser kann sich nicht drehen und spielt deshalb zu Behounek, der auf Köhlert weiterleitet. Aus zehn Metern zentraler Position setzt er den Ball links vorbei.

55. Minute: Erster Wechsel bei der Hamburger SV U21! Henrik Giese kommt für Sebastian Haut rein.

46. Minute: Erster Wechsel beim VfB Lübeck! Lucas Will ersetzt den verletzten Daniel Franziskus im Spiel.

46. Minute: Weiter geht’s in Lübeck! Beide Teams und das Referee-Gespann sind nun wieder zurück.

Halbzeit: Pause im Stadion an der Lohmühle! Der VfB Lübeck nimmt eine eher glückliche 1:0-Führung mit in die Kabine. Wir machen dann auch mal kurz Pause und melden uns dann auch gleich wieder.

44. Minute: Zwei Minuten gibt es für den ersten Durchgang obendrauf. 120 Sekunden noch zu gehen.

40. Minute: Das hätte der Ausgleich für die Rothosen sein müssen! Moritz Kwarteng wird völlig alleine auf die Reise geschickt und legt noch einmal quer für Aaron Opoku. Dieser läuft alleine auf Gommert zu und schießt den VfB-Schlussmann an. Die Kugel geht nicht ins Tor. Starke Parade des Lübeck-Schlussmannes.

38. Minute: Sieben Minuten sind noch bis zur Pause. Dürfte aber ein paar Minuten Nachspielzeit geben.

34. Minute: Da zittert das Aluminium! Aaron Opoku legt sich einen Freistoß aus 35 Metern Entfernung zurecht, geht ein paar Schritte zurück und hämmert die Pille dann gegen den Querbalken. Von dort springt die Kugel zwar zurück ins Feld, allerdings zu einem Lübecker, der den Ball dann zur Seite weg haut.

32. Minute: Über eine halbe Stunde ist gespielt, Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Nach der anfänglichen Druckphase und der verdienten Führung des VfB Lübeck sind die Hamburger nun besser in der Partie und arbeiten am Ausgleich. Aktuell will die Murmel aber noch nicht so ganz über die weiße Kreidelinie.

26. Minute: Drei Mal haben die Rothosen die Chance zum Ausgleich, drei Mal schießen sie den Torwart oder einen Spieler an. Mats Köhlert lässt über rechts zwei aussteigen und scheitert an Gommert. Auch den Abpraller von Kwarteng pariert er. Den dritten Versuch von Gmeiner klärt Halke auf der Linie.

23. Minute: Die Elf von Trainer Steffen Weiß findet überhaupt nicht in die Partie, der VfB Lübeck ist die deutlich bessere Mannschaft. Vielleicht sollte der Coach über eine taktische Umstellung nachdenken.

19. Minute: Die Antwort der Rothosen auf den Rückstand fällt eher spärlich aus. Manuel Wintzheimer fasst sich aus über 30 Metern ein Herz und zieht ab. Sein Schuss ich leichte Beute für Gommert.

17. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Nachdem der Treffer eben nicht zählte, ist er nun im Netz. Nach einem Eckball ist Yannick Deichmann am zweiten Pfosten zur Stelle, hat keinen Bewacher mehr und hämmert das Leder dann aus fünf Metern eiskalt unter den Querbalken. Die verdiente VfB-Führung.

15. Minute: Nun verzeichnen auch die Rothosen die erste dicke Gelegenheit im Spiel. Eine Opoku-Ecke wird im Strafraum vor die Füße von Mats Köhlert geklärt, der nicht lange fackelt und dann abzieht. Sein Schuss geht in linke Kreuzeck, doch VfB-Keeper Benjamin Gommert kommt noch mit der Hand dran.

12. Minute: Wir müssen unsere Aussage von eben etwas korrigieren. Nach Ansicht der TV-Bilder war der Ball wohl doch hinter der Linie und damit im Tor. Der Treffer für den VfB hätte somit zählen müssen.

8. Minute: Nun hat der Unparteiische, dessen Entscheidung aus unserem Blickwinkel korrekt erschien, natürlich die Heimfans gegen sich. Bei jeder Entscheidung wird er nun bepöbelt und angeschrien.

5. Minute: Das gibt es doch gar nicht! Nach einem Eckball ist Gewühl im HSV-Strafraum und Jonas Behounek klärt die Pille auf der Linie. Aus welchen Gründen auch immer entscheidet Referee Zielsdorf aber auf Tor, um die Entscheidung dann doch wieder zu korrigieren. Die VfB-Spieler jubelten bereits.

3. Minute: Die erste dicke Chance der Partie gehört den Gastgebern aus Lübeck. Nach einem Foulspiel kurz vor dem Sechzehner bekommen die Landerl-Schützlinge einen Freistoß zugesprochen, den Ahmet Arslan ausführt. Der ehemalige Hamburger setzt den Freistoß in die Mauer, der Ball wird geklärt.

1. Minute: Los geht’s an der Lohmühle! Schiedsrichter Stefan Zielsdorf hat das Spielgerät freigegeben.

19.57 Uhr: Eine knappe Viertelstunde noch bis zum Anpfiff und bereits jetzt ist sicher, dass das Spiel nicht pünktlich angepfiffen wird. Die VfB-Fans haben für den kürzlich verstorbenen Aufsichtsratsvorsitzenden, Dietmar Scholze, noch eine größere Choreo vorbereitet, die heute während des Einlaufens gezeigt wird.

Aufstellung HSV: Behrens – David, Pfeiffer, Haut, Gmeiner, Opoku, Kwarteng, Behounek, Köhlert, Wintzheimer, Geissen

Aufstellung VfB: Gommert – Weissmann, Kim, Arslan, Franziskus, Deichmann, Thiel, Grupe, Halke, Hoins, Riedel

19.15 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Stadion an der Lohmühle! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Leder zwischen dem VfB Lübeck und der Hamburger SV U21. Wir sind jetzt schon gespannt und wollen von Euch wissen: Welches Team holt sich die drei wichtigen Punkte? Tipps jetzt in die Kommentare!

Foto: Heiden

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.