Connect with us

Liveticker

Liveticker: VfB Lübeck – Hamburger SV U21

Published

on

Liveticker
Foto: Heiden

Liveticker: Flutlicht-Mittwoch in der Regionalliga Nord! Die Hamburger SV U21 ist beim VfB Lübeck im Dietmar-Scholze-Stadion an der Lohmühle zu Gast. Die Rothosen brauchen einen Sieg um unten raus zu kommen – Lübeck will oben wieder angreifen. AFH berichtet live aus Lübeck:

++++Aktualisieren!++++

Ende: Schluss im Stadion an der Lohmühle! Die Hamburger SV U21 und der VfB Lübeck trennen sich in einem irren Regionalligaspiel mit einem am Ende auch gerechten 2:2-Remis. Diese Begegnung hatte wirklich alles. Wir bedanken uns für Eure Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Abend.

90.+4 Minute: Gründemann hält den Punkt für Kübeck fest! In der letzten Minute kommt Limani nochmal aus 14 Metern zum Abschluss, zirkelt den Ball ins lange Eck und scheitert dann am VfB-Schlussmann.

90.+1 Minute: Dritter Wechsel bei der Hamburger SV U21! Kilo geht runter und Großer kommt rein.

90. Minute: Es gibt vier Minuten obendrauf. Nach dem Spielverlauf ist das fast ein bisschen wenig.

89. Minute: Es ist ein Spiel, was noch in beide Richtungen kippen kann. Pure Spannung sozusagen.

87. Minute: Nun hat der HSV wirklich Glück, dass sie mit Gleichzahl weitermachen dürfen. Sezer wird lang geschickt, geht ins eins gegen eins mit Gyamfi und wird dann klar vom Hamburger gestoppt. Da er letzter Mann war, wäre das eigentlich Rot. Referee Steenken belässt es aber bei Gelb. Glück für den HSV.

84. Minute: Dritter Wechsel beim VfB Lübeck! Vjekoslav Taritas kommt für Jan Lippegaus ins Spiel.

82. Minute: Acht Minuten sind offiziell noch zu gehen, allerdings dürfte das wegen der Tumulte und den vielen Unterbrechungen eine saftige Nachspielzeit geben. Fünf bis sieben Minuten sind realistisch.

79. Minute: Zweiter Wechsel bei der Hamburger SV U21! Alidou verletzt raus, Arlind Rexhepi rein.

77. Minute: Erster Wechsel bei der Hamburger SV U21! Timon Burmeister kommt für Robin Velasco.

75. Minute: Oppermann rettet in höchster Not! Lübeck mit dem ersten richtigen Angriff seit den Tumulten und aus 16 Metern halblinker Position probiert es Mateusz Ciapa mit einem perfekten Schuss in den linken oberen Giebel. Oppermann sieht den Ball spät, kann aber mit einer Faust noch parieren.

74. Minute: 2813 Zuschauer sind an diesem Mittwoch in das Stadion auf der Lohmühle gekommen.

70. Minute: Zweiter Wechsel beim VfB Lübeck! Morten Rüdiger ersetzt Malek Fakhro auf dem Rasen.

68. Minute: Nachdem eben die Emotionen auf beiden Seiten ordentlich hocgekocht sind, wird nun immer wieder Fußball gespielt. Das ändert aber  nichts daran, dass in der Begegnung viel Feuer ist.

63. Minute: Toor für die Hamburger SV U21! Das ist nur fair, was die Lübecker jetzt machen. Sie lassen Robin Meißner auf der Gegenseite ohne Gegenwehr durchlaufen und dieser darf zum 2:2 einschieben.

62. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Was für eine Szene, jetzt kocht die Stimmung über. Velasco spielte den Ball ins Aus, weil ein Lübecker am Boden lag. Danach führt Lübeck den Einwurf schnell aus, Mirko Boland läuft alleine auf Oppermann zu und tunnelt den Keeper auch noch frech. Er habe nichts mitbekommen.

58. Minute: Das sieht nicht gut aus im HSV-Strafraum, wo Faride Alidou nach einem Zweikampf am Boden liegt und sich den Kopf hält. Deutet sich wohl ein Wechsel bei den Rothosen im Spiel an.

54. Minute: Toor für den VfB Lübeck! Die Hamburger müssen die ganz bittere Pille schlucken. Nach einem Foul an Abifade bekommt Lübeck halbrechts einen Freistoß zugesprochen, den Sezer in die Mitte schlägt. Dort klatscht der Ball genau vor die Füße von Kleeschätzsky, der unter die Latte einnetzt.

53. Minute: Die Fans auf der Tribüne skandieren „Schieber, Schieber“ in Richtung des Referees, der insgesamt viel laufen lässt, aber eigentlich einen soliden Job macht. Sind viele Kleinigkeiten im Spiel.

51. Minute: Lübeck ist richtig gifitg aus der Kabine gekommen, kommt nun deutlich besser in die Zweikämpfe. Allerdings fühlen sich die Hausherren nun bei jeder Szene vom Schiri benachteiligt, was immer wieder dafür sorgt, dass es zu Wortgefechten zwischen beiden Seiten kommt. Es Feuer ist drin.

47. Minute: Keine 120 Sekunden ist der zweite Durchgang alt, da wird es richtig hitzig. Sezer und Gyamfi werden in das direkte Laufduell geschickt, im Strafraum behaken sich beide und dann geht das bei von Gyamfi raus. Sezer geht zu Boden, doch der Pfiff von Steenken bleibt aus. Lübeck ist sehr sauer.

46. Minute: Erster Wechsel beim VfB Lübeck! Jamie Shalom geht und Fynn Kleeschätzky kommt.

46. Minute: Weiter geht’s an der Lohmühle! Beide Teams und das Referee-Gespann sind zurück.

Halbzeit: Pause an der Lohmühle! Die U21 des Hamburger SV führt zur Halbzeit völlig verdient mit 1:0 gegen den VfB Lübeck. Wir machen auch kurz Pause, melden uns dann in einer Viertelstunde wieder.

44. Minute: Toor für die Hamburger SV U21! Die hochverdiente Führung für die Rothosen, die in den letzten Minuten fast nur auf ein Tor gespielt haben. Nach einer Balleroberung treibt Velasco den Ball nach vorne, flankt dann mustergültig in die Mitte und findet dort Faride Alidou, der nur einköpfen muss.

43. Minute: Die Fans an der Lohmühle sind still geworden. Es spielt fast nur der HSV nach vorne.

41. Minute: Der HSV müsste hier längst führen. Wieder bricht Sommer über rechts durch, ist schneller als sein Gegenspieler und bringt den Ball an die Kante des Fünfmeterraumes. Gründemann klärt nach vorne vor die Füße von Velasco, dessen Schuss aus elf Metern dann gerade noch geblockt wird.

38. Minute: Nach einigen kleinen Zweikämpfen im Mittelfeld ist nun etwas mehr Feuer in der Begegnung, vor allem auf den Rängen. Im Zentrum der Kritik steht Schiri Steenken, der ausgepfiffen wird.

34. Minute: Wenn der HSV das nötige Quäntchen Glück hätte, würden die Rothosen schon führen. Diesmal geht es wieder über rechts, Velasco wird auf die Grundlinie geschickt und läuft Andreasson einfach davon. Am Ende wird der Flügelflitzer etwas rüde gestoppt, ein Pfiff vom Schiri gibt es nicht.

30. Minute: Knappe halbe Stunde an der Lohmühle ist gespielt und die Rothosen sind, gerade was die Szenen im letzten Drittel angeht, das aktivere Team und kommen besser zu Chancen. Lübeck hat recht viele Abspielfehler im Aufbauspiel und im letzten Drittel. Daher wirken die Hamburger etwas stabiler.

25. Minute: Die Hausherren finden zwar in den letzten Minuten etwas besser ins Spiel, im letzten drittel ist die Pfeiffer-Elf aktuell aber noch erschreckend schwach. Die meisten Abschlüsse landen im Aus.

22. Minute: Der nächste bessere Abschluss der Partie kommt vom HSV. Nachdem die Rothosen über links sich auf die Reise machen zieht Alidou in die Mitte, verfehlt das lange Eck um einen halben Meter.

19. Minute: Die erste große Belustigung für die Fans auf der Tribüne. Nach seiner Verletzung muss Jamie Shalom sich ein neues Trikot anziehen, dieses liegt aber nicht an der Bank bereit. Der VfB-Spieler hat sich aber schon bis auf die Unterhose ausgezogen. Nun steht er da lange fast nackt an der Bank.

17. Minute: Das war mehr als unnötig aus HSV-Sicht! Leon Sommer erwischt den Ball erst im Aus und der Assistent zeigt dies an. Sommer will das Spiel dann langsam machen, nimmt den Ball drei, vier Meter mit zurück und spitzelt die Kugel dann ins Aus. Referee Steeken zeigt dem Außenverteidiger sofort Gelb.

13. Minute: Aktuell ist die Begegnung unterbrochen, weil ein Lübeck-Spieler behandelt werden muss.

11. Minute: HSV-Coach Reimers kommt an der Seitenlinie gar nicht aus dem Klatsch-Modus heraus, weil sein Team selbst schwere, enge Situationen gut auflöst. So haben die Rothosen viel mehr vom Spiel.

8. Minute: Die Reimers-Elf ist gut drin im Spiel, ist mutig und sucht schnell den Abschluss. Nachdem sich Sommer festläuft probiert es Fabisch aus der zweiten Reihe. Keine Probleme für Eric Gründemann.

5. Minute: Jetzt haben auch die Hausherren die erste gute Chance! Über rechts ist Malek Fakhro durch, bringt den Ball dann nochmal in die Mitte zu Cemal Sezer. Maxwell Gyamfi rutscht beim Versuch zu verteidigen aus, Sezer hat freie Bahn und setzt seinen Abschluss nur um Haaresbreite rechts vorbei.

4. Minute: Die erste richtig dicke Gelegenheit der Begegnung gehört den Hamburgern. Von rechts setzt sich Leon Sommer durch, flankt die Murmel von der Grundlinie in den Fünfmeterraum. Erst verpasst Faride Alidou beim Versuch eines Fallrückziehers, dann setzt Robin Meißner den Ball an die Latte.

3. Minute: Der HSV agiert in den ersten Minuten sehr mutig an der Lohmühle, läuft die Gastgeber früh an und presst schon bei den ersten Bällen sofort zu. So hat Lübeck es schwer, den Ball herauszuspielen.

1. Minute: Los geht’s an der Lohmühle! Referee Jost Steeken hat das Spielgerät nun freigegeben.

Aufstellung HSV: Oppermann – Gyamfi, Zumberi, Fabisch, Limani, Alidou, Meißner, Kilo, Velasco, Hein, Sommer

Aufstellung VfB: Gründemann – Lippegaus, Andreasson, Abifade, Ciapa, Fakhro, Sezer, Grupe, Shalom, Schmitt, Boland

18.30 Uhr: Herzlich willkommen aus dem Stadion an der Lohmühle! In knapp einer Stunde rollt hier das runde Spielgerät zwischen dem VfB Lübeck und der U21 des Hamburger SV. Wir sind gespannt und wollen wissen: Welche Mannschaft holt sich heute den ersten Saisonsieg? Tipps nun in die Kommentare!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.