Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Lohbrügge schnappt sich Stürmer von Altona 93

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Drei Neuzugänge hat der Oberliga-Aufsteiger vom VfL Lohbrügge bereits aus dem Hut gezaubert, nun folgt der Nächste! Diesmal haben sich die VfL-Offiziellen die Dienste eines Stürmers von Altona 93 gesichert. Der 28-Jährige wurde in der Jugend von St. Pauli und Wolfsburg ausgebildet.

Nach Chris Pfeifer, Simon Keisef und Christian Gruhne zaubert der Oberliga-Aufsteiger VfL Lohbrügge bereits den nächsten bekannten Neuzugang aus dem Hut. Wie der Verein am späten Dienstagabend in einer Pressemitteilung bekannt gab, stößt Erdogan Pini von Regionalligist Altona 93 ebenfalls zum Binnenfeldredder. Der ehemalige nordmazedonische U21-Nationalspieler kam in der aktuellen Regionalliga-Saison 19 Mal für das Team von der Adolf-Jäger-Kampfbahn zum Einsatz und erzielte dabei drei Treffer. „Erdogan Pini war in der Jugend beim SC Concordia und FC St. Pauli mein Spieler“, bilanziert zudem VfL-Trainer Elvis Nikolic und ergänzt: „Trotz seines Wechsels zum VfL Wolfsburg ist der Kontakt nie abgerissen. Auch in der Folge sind wir uns immer wieder einmal begegnet. Daher freut es mich ungemein, jetzt erneut mit „Erdo“ zusammenarbeiten zu dürfen. Er wird ein belebendes Element für unsere Offensive sein.“ Pini bringt sogar etwas Profi-Erfahrung mit nach Lohbrügge. Der Stürmer war nicht nur in der Jugend der Kiezkicker und des VfL Wolfsburg aktiv, sondern schnürte seine Buffer auch schon für den SV Meppen, Wacker Burghausen, Anker Wismar und den SV Drochtersen/Assel. Seit Sommer 2019 kickte Pini bei Regionalliga-Aufsteiger Altona 93. In der kommenden Spielzeit wird der 28-jährige gebürtige Hamburger erstmals in der höchsten Hamburger Spielkasse um Punkte kämpfen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.