Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Nach 14 Monaten: Finn Thomas meldet sich zurück

Niklas Heiden

Published

on

Heim-Comeback nach rund 14 Monaten Pause: Finn Lass Thomas meldete sich beim 4:0-Sieg der TuS Dassendorf gegen Hamm United erstmals zurück am Wendelweg. Im Nachgang sprach der 32-Jährige über seine sehr lange Pause, die schwere Verletzung und seine Ziele mit dem Oberligisten.

Ein kurzer Moment und plötzlich war alles vorbei. An den 28.7.2018 wird sich Finn Thomas wahrscheinlich noch lange erinnern. In der 73. Spielminute musste der 32-Jährige damals gegen den Wedeler TSV ausgewechselt werden. Die harte Diagnose: Kreuzbandriss und so ziemlich alles im Knie kaputt, was nur kaputt gehen kann. „Die meinten, dass die Kniescheibe raus war und dann wieder reingesprungen ist. Aber das alles kaputt war, war schon heftig. Aber ich stehe wieder“, erinnert sich „Finner“ zurück. „Ich habe gesagt, dass ich wieder zurückkomme!“ Gesagt, getan! Rund 14 Monate später stand Thomas zum ersten Mal wieder in einem Heimspiel auf dem Platz – „Dasse“ gewann mit 4:0 gegen Hamm United. „Wenn jemand sowas mal hatte, dann weiß er genau, was das bedeutet. Nach 14 Monaten das erste Mal wieder zu Hause zu spielen, ist schon ein geiles Gefühl. Es war viel Arbeit“, zeigte sich der 32-Jährige glücklich. “ Von der Größenordnung war es die erste Verletzung. Das war schon heftig. Ich wollte damals ja direkt weiterspielen“, berichtet Thomas. Doch Aufgeben war für den Außenverteidiger keine Option. „Auch wenn es 20 Monate gedauert hätte. So will ich nicht aufhören. Ich will noch weiter kicken die nächsten Jahre. Klar waren und sind Schmerzen noch da. Ich habe am meisten damit zu kämpfen, dass ich wieder der Alte werde.“ Sich selbst Zeit geben kann der 32-Jährige nicht. Dafür sind der Ehrgeiz und die Ziele zu groß. „Ich weiß, dass noch mehr Potential in mir steckt. Da sind bestimmt noch 15/20 Prozent drin. Das hängt von den Spielen ab. Fünf Minuten bringen mir nichts. Fußball wird zu 80 Prozent im Kopf entschieden“, so „Finner“, der ein ganz klares Ziel vor Augen hat: „Wir haben uns selber letztes Jahr in den Arsch gebissen, dass wir so eine Rückrunde gespielt haben. Das andere Vereine so schadenfroh waren, das tat schon weh. Aber die 100 Punkte können wir diese Saison noch holen. Dann will ich die anderen mal wieder sehen.“ Kampfansage von Finn Thomas an die Konkurrenz! Er ist eben immer noch der „Alte“.

Foto (Archivbild): KBS-Picture

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.