Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oddset-Pokal

Oddset-Pokal: Vicky mit knappem Sieg bei Kosova

Niklas Heiden

Published

on

Oddset-Pokal: Der SC Victoria Hamburg hat im Spiel gegen Klub Kosova den Einzug in die dritte Runde perfekt gemacht. Das Göttling-Ensemble konnte sich mit einem knappen 3:2 vor rund 200 Zuschauern, an der Dratelnstraße, durchsetzen.

Stark ersatzgeschwächt reisten die Hoheluftler nach Wilhelmsburg. Sogar Co-Trainer Jasmin Bajramovic musste, im strömenden Regen, an der Dratelnstraße in der Innenverteidigung aushelfen. Bereits nach acht Minuten konnten die „Blau-Gelben“, trotz Personalmangel, die Führung erzielen: Gary Voorbraak mit der Vorlage für Youngstar Danial Jadidi, der mit seinem ersten Ball noch an Schlussmann Sebastian Menzel scheiterte, den Abpraller dann aber in den Maschen versenkte. Die Göttling-Truppe kam in der Folge zu einer Vielzahl von Chancen durch Marius Ebbers und Vincent Boock, welche allerdings allesamt von der Klub-Abwehr verhindert werden konnten. Im dritten Anlauf schaffte es Alt-Star Marius Ebbers, der nach einem Zuspiel von Vincent Boock seinen Gegenspieler aussteigen ließ und das Leder locker über die Linie drückte (20.). Vicky schaltete anschließend einen Gang zurück und Kosova kam schleppend besser in die Partie.

Kurz vor dem Pausentee folgte dann der etwas überraschende Anschlusstreffer: Ein Freistoß von Kirill Schneider konnte SCV-Keeper Finnern nur nach vorne abklatschen lassen, wo Onur Tüysüz auf 1:2 verkürzte (43.). Im Gegenzug konnte die Göttling-Equipe den alten Abstand wieder herstellen, als Marius Ebbers den Ball zu Len Aike Strömer weiterleitete, der das Spielgerät zum 3:1 einnetzte (44.). Nach dem Seitenwechsel wirkte der Klub Kosova deutlich frischer und aggressiver als die Hoheluftler. Nach 79 Minuten wurde es dann noch einmal eng: Gary Voorbraak konnte sich gegen Burhan Bedrolli nur noch mit einem Foulspiel wehren, weshalb der Neuzugang vom SV Rugenbergen den roten Karton sah. Kirill Schneider verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:3 und machte die Partie damit noch einmal spannend. Am Ende blieb es allerdings, trotz aller Bemühungen Kosovas, beim 3:2 für den SC Victoria, auch weil SCV-Stürmer Marius Ebbers seine Großchance in der Nachspielzeit kläglich vergab (91.).

Foto: Niklas Heiden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.