Samstag, 20. April 2019
Top-Thema
Home » Oddset-Pokal » Oddset-Pokalfinale: Hamburg stößt früh an

Oddset-Pokalfinale: Hamburg stößt früh an

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Das Hamburger Oddset-Pokalfinale wird in diesem Jahr zu einer überraschend frühen Uhrzeit angepfiffen. Bereits um 10.30 Uhr starten die beiden Finalisten im Kampf um den begehrten Pokal. Die ARD übertragt, wie schon in den letzten Jahren, das Spiel live.

Der 25. Mai 2019 ist ein besonderer Tag für den deutschen Fußball. Neben dem DFB-Pokalfinale wird an diesem Tag auch der 4. Finaltag der Amateure ausgetragen. 42 Mannschaften ermitteln in 21 Endspielen die Gewinner der Landespokale. Die ARD überträgt alle Partien in einer großen Livekonferenz über den Tag verteilt. Die 21 Landesverbände haben nun die Anstoßzeiten für den Finaltag der Amateure 2019 festgelegt. Die Landespokal-Konferenz beginnt bereits um 10:30 Uhr mit den ersten vier Endspielen. Die weiteren Begegnungen werden um 14:15 Uhr und 16:15 Uhr angepfiffen. Der Amateurfußball ist in einen großen Pokal- und Sporttag in der ARD eingebettet, der am Abend in der Übertragung des Pokalfinales aus dem Berliner Olympiastadion im Ersten mündet. Die Sieger der Pokalendspiele sind automatisch für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 qualifiziert, in der sie auf einen Klub aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga treffen. In der vierten Auflage des Finaltags der Amateure positioniert sich der Amateurfußball als Teil der großen Sportfamilie. Ebenfalls am 25. Mai 2019 ist Berlin Austragungsort des DFB-Pokalendspiels und des internationalen Formel E-Rennens. Das Rennformat besitzt Übertragungs-rechte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und wird ebenso live von der ARD übertragen. Demzufolge haben alle Beteiligten einen Kompromiss gefunden, der aus Sicht aller Parteien lösungsorientiert ist.

Die Lösung sieht vor, dass die ersten Landespokalendspiele vor der Übertragung der Formel E stattfinden. Erste Anstoßzeit ist daher 10:30 Uhr. In dieser Konferenz werden die Endspiele aus den Landesverbänden Berlin, Bremen und Hamburg übertragen. Zudem erfolgt der Anpfiff des Landespokalendspiels auch in Mecklenburg-Vorpommern am Vormittag, so dass insgesamt vier Begegnungen um 10:30 Uhr beginnen. Ab 13 Uhr zeigt die ARD dann die Formel E live aus Berlin. Die verbleibenden 17 Pokalendspiele starten um 14:15 Uhr und 16:15 Uhr. Die Entscheidung über die genaue Verteilung dieser Partien wird bis Anfang Mai getroffen. „Das Oddset-Pokalfinale in Hamburg hat eine lange Tradition und auch zur ungewöhn-lichen Anstoßzeit um 10:30 Uhr am Sonnabend, 25. Mai, werden viele Zuschauer ins Stadion Hoheluft kommen. Zudem hat Hamburg den Vorteil mit nur vier Landesverbänden parallel zu spielen, so dass es viele Einblendungen in der ARD von unserem Finale geben wird“, so HFV-Präsident Dirk Fischer, der anfügt: „Wir sind glücklich, dass durch die Live-Übertragung der Länderpokalfinalspiele unser Amateur-fußball einem breiten Publikum präsentiert wird.“ In einigen Landesverbänden stehen die Finalteilnehmer noch nicht fest. Sobald alle Halbfinalspiele ausgetragen und die Absprachen mit den Sicherheitsbehörden vorgenommen sind, werden alle Anstoßzeiten des vierten Finaltags der Amateure bekannt gegeben.

Foto: KBS-Picture

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.