Sonntag, 17. Februar 2019
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » Ostermann freigestellt – Richter übernimmt

Ostermann freigestellt – Richter übernimmt

Überraschung am Wendelweg: Die TuS Dassendorf stellt mit sofortiger Wirkung seinen Cheftrainer frei. Elard Ostermann wird den amtierenden Meister nicht mehr länger betreuen. Auch Co-Trainer Mirko Petersen muss seinen Posten räumen. Jean-Pierre Richter übernimmt per sofort die Leitung.

Die TuS Dassendorf hat sich vorzeitig von seinem Trainer Elard Ostermann getrennt. Das gab der Verein offiziell gegenüber dem Fußball-Portal „fussifreunde.de“ bekannt. Demnach habe man in „der Gesamt-konstellation die hohen Ziele im Sommer 2019 gefährdet“ gesehen, heißt es in der Meldung. „Wir sind uns darüber im Klaren, dass der gewählte Zeitpunkt für Außenstehende zunächst sehr ungewöhnlich anmutet, aber es gab über den Jahreswechsel für uns zunächst gute Gründe die Rückrunde in der bisherigen Konstellation anzugehen“, berichtet das Duo um Sportchef Jan Schönteich und Pressesprecher Alexander Knull. Wer der Nachfolger wird, dürfte dabei schnell klar gewesen sein. Jean-Pierre Richter, der den Meister eigentlich erst zum 01.07.2019 übernehmen sollte, steigt bereits jetzt als Chefcoach ein. „Ergänzt wird das Trainerteam von einem noch zu findenden Assistenten sowie von Athletikcoach Jogi Ohle, der in bewährter Manier die Fitness und Reha unserer Jungs verantworten wird“, heißt es in der Meldung weiter. Zuletzt hatte es immer wieder viele Gerüchte gegeben, dass die Chemie zwischen der Mannschaft und Ostermann alles andere als gut war. Für große Überraschung hatte zudem sein Co-Trainer Mirko Petersen am Sonntag gesorgt, der dem Schiedsrichter Stephan Timm aufgrund einer Umarmung mit Altona 93-Trainer Berkan Algan indirekt Parteilichkeit vorwarf. Jetzt hat der Meister vorzeitig die Reißleine gezogen.

Foto: KBS-Picture

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 19-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.