Connect with us

Oberliga Hamburg

Saglam ab sofort nicht mehr MSV-Coach

Published

on

Foto: KBS-Picture

Baris Saglam zieht mit seinem Trainerteam die Konsequenz aus den jüngsten Vorfällen! Der 34-Jährige ist ab sofort nicht mehr Trainer des Meiendorfer SV. Wann ein Nachfolger präsentiert wird, ist noch unklar. Zudem wünscht sich Saglam „Unterstützung“ für den aktuellen Kader.

Baris Saglam ist per sofort nicht mehr Trainer des Meiendorfer SV! Das bestätigte der 34-Jährige am Samstagabend gegenüber „fussifreunde.de“. „Aus diversen Gründen sehe ich für unser Engagement bei der Liga leider keine Zukunft mehr. Diese Gründe sind so schwerwiegend, dass uns leider keine andere Wahl blieb“, erklärt Saglam dort, geht aber nicht weiter ins Detail. Nach AFH-Informationen zieht Saglam und sein Trainerteam damit die Konsequenzen aus den dauerhaften Unruhen an der B75, über die wir zuletzt ausgiebig berichtet hatten. Dennoch verliert Saglam kein böses Wort über seine ehemalige Mannschaft oder den MSV. „Wir sind nach wie vor der Meinung, dass diese Truppe das Potenzial dazu hat, den Klassenerhalt zu verwirklichen“, so der Deutsch-Türke, der in der Saison 2017/18 zusammen mit Serhat Akkaya und Tobias Sävke den Verein überhaupt erst wieder in die Oberliga Hamburg geführt hatte. „Die Jungs brauchen die Rückendeckung der Fans, dem neuen Trainer- und Funktionsteam sowie die volle Unterstützung aus der Führungsebene“, bekräftigt Saglam abschließend. Wann und ob ein Nachfolger präsentiert wird, ist nicht bekannt. Der Verein äußerte sich bisher nicht.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.