Connect with us

News

Spieler, auf die man in der Bundesliga 2022 achten sollte

Published

on

Foto: Heiden

Junge Spieler werden immer wichtiger im Profi-Fußball. Das gilt auch für die Bundesliga. Auf diese jungen Akteure sollten Sie in der kommenden Rückrunde besonders achten.

Silva-Nachfolger?

Giacomo Raspadori ist in Deutschland ziemlich unbekannt. In Italien ist das hingegen nicht der Fall, denn seit der U16-Mannschaft, war der junge Stürmer Mitglied aller Nationalmannschaften der Jugend. Nun konnte der 21-Jährige sogar sein Debüt bei der Nationalmannschaft Italiens feiern. Mehrere Medien spekulieren bereits darüber, ob er vielleicht André Silva bei der Frankfurter Eintracht ablösen könnte. Wenn auch Silva derzeit noch in Frankfurt spielt, mehren sich die Gerüchte, dass es ihn in die Champions League zieht. Nach der Europameisterschaft wird davon vielleicht mehr zu hören sein. Da sich auch in der Führungsebene der Frankfurter einiges tut, sollte man sowohl Silva als auch Raspadori auf dem Schirm haben.

Hoffnung auf Schalke?

Trotz der Niederlagen in letzter Zeit machen die Leistungen von Klaas-Jan Huntelaar wieder etwas Hoffnung. Um den SV Schalke 04 erstliga-würdig zu halten, wären Erfolgserlebnisse wirklich wichtig. Hoffnungsträger ist dabei Klaas-Jan Huntelaar, der zumindest teilweise zum Einsatz kommen dürfte, so Trainer Christian Gross. Nach seiner Wadenverletzung fühlt sich Stürmer Huntelaar wieder einsatzbereit. Ihn unterstützen werden Sead Kolasinac und William, die Neuzugänge des Winters.

Thomas Meunier: Vom Postboten zum Hoffnungsträger bei Dortmund

Mit 18 noch Postbote, heute Nationalspieler. Klingt wie ein amerikanischer Traum, ist aber in Europa passiert. Der Belgier Thomas Meunier arbeitete im Alter von 18 Jahre als Briefträger, während andere in diesem Alter schon das große Geld verdienten. Aber er biss sich durch und gab nicht auf. Dank Social Media konnte er sich in den Fokus der Fans und Medien spielen. Anfangs misslangen Meunier bei Borussia Dortmund die einfachsten Dinge, seine Fehlpässe waren die Ursache für Gegentore. Dennoch avancierte er zum Nationalspieler, der heute selbstbewusst, präzise und kompromisslos butterweiche Flanken von rechts spielt. Damit handelt er sich nicht nur Lob von Trainer Marco Rose ein.

Niederländischer Schwung für Hertha BSC

Gegen Aufsteiger Greuther Fürth tat sich die Hertha lange Zeit schwer. Schwung ins Team kam mit der Einwechslung von Jurgen Ekkelenkamp, der den ersten Heimsieg sicherte. Ein symbolischer Wechsel, denn Ekkelenkamp, der bei Ajax Amsterdam nur sporadisch zum Einsatz kam, löste niemand geringeren als Routinier Kevin Prince Boateng ab. Mit seiner frischen Art brauchte der 21-Jährige lediglich 87 Sekunden, um den Ausgleich gegen Fürth per Kopf herbeizuführen. Nur 20 Minuten später war er am Siegtor (Fürths Eigentor) beteiligt. Coach Dardai freut es umso mehr, das ist ihm am Tag nach dem Spiel ganz deutlich anzumerken.

Spannende Zeiten in 2022

Sie sehen also, die Neuzugänge sind nicht zu ignorieren, auch wenn sie derzeit vielleicht noch unbekannt sind. Auch für Fußballspiele, wie sie auf Neon Vegas Casino zu finden sind, sind diese jungen Spieler im Auge zu behalten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Redaktion: Seit September 2013 berichten wir von www.amateur-fussball-hamburg.de über die Regionalliga Nord, die Oberliga Hamburg und den Lotto-Pokal. Für uns ist der Amateurfußball viel mehr, als nur der Bolzplatz nebenan. Wir versorgen mehrere zehntausend Leser monatlich mit aktuellen Geschichten rund um das runde Leder in Hamburg.