Montag, 19. August 2019
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » Vicky trennt sich von Bajramovic
Anzeige

Vicky trennt sich von Bajramovic

Paukenschlag am Lokstedter Steindamm! Der SC Victoria Hamburg trennt sich mit sofortiger Wirkung von Zepterschwinger Jasko Bajramovic – hat den 36-jährigen beurlaubt. Ein Nachfolger scheint an der Hoheluft derweil bereits gefunden und soll aus den eigenen Reihen kommen.

Der SC Victoria Hamburg und Trainer Jasko Bajramovic gehen ab sofort getrennte Wege. Das teilte der Verein am Montagabend über seine Homepage mit. Demnach erklärte Bajramovic dem Klub, seinen bis zum Sommer laufenden Kontrakt nicht verlängern zu wollen. Nun zogen die Verantwortlichen selbst vorzeitig die Reißleine. „Jasmin teilte uns mit, seinen Vertrag auf eigenen Wunsch nicht über den 30.06.2017 fortsetzen zu wollen. Wir bedauern diese Entscheidung zu tiefst und haben beiderseitig entschieden, dass aufgrund dieser Tatsache eine sofortige Beurlaubung der richtige Schritt ist“, heißt es dort. Wer genau der Bajramovic-Nachfolger wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Der Verein kündigte aber bereits eine interne Lösung an: „Bis auf weiteres werden wir die Übernahme der Mannschaft intern lösen was über die Steuerung unseres verbleibenden Trainerteams in Absprache mit unserem Ligamanager erfolgt“, heißt es in der veröffentlichten Pressemitteilung. Die wahrscheinlichste Möglichkeit beim Tabellenzehnten: Der ehemalige FCS-Coach Jean-Pierre Richter könnte die Mannschaft bis zum Sommer übernehmen. Der Vicky-Ligamanager war am Abend für eine Stellungnahme nicht mehr zu erreichen.

Foto (Archivbild): KBS-Picture

My location
Routenplanung starten

Über Niklas Heiden

Niklas Heiden
Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.