Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Vorbild FC Bayern: „Dasse“ vollzieht längeren Umbruch

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Dem alten Weg treu bleiben, aber frischen Wind auf den Platz bekommen: Die TuS Dassendorf will in den nächsten Jahren einen langfristigen Umbruch vollziehen. Vorbild für dieses Projekt ist dabei für „Dasse“-Sportchef Jan Schönteich der deutsche Rekordmeister FC Bayern München.

Oberliga-Meister, Pokalsieger und zuletzt zweifacher DFB-Pokal-Teilnehmer: Die TuS Dassendorf hat in den letzten Jahren viele Erfolge für sich verbuchen können. Begleitend dazu hagelte es oft Kritik von Außenstehenden, bei so vielen positiven Schlagzeilen nicht in die klassenhöhere Regionalliga aufsteigen zu wollen. „Dieses polemische Gequake halten wir wunderbar aus. Es braucht niemand zu hoffen, dass es Dassendorf in diesen Regionen nicht weiter geben wird“, stellte Sportchef Jan Schönteich klar, der aktuell eine große Baustelle hat. In einem längerfristigen Projekt will Schönteich nämlich, zusammen mit Alexander Knull und Trainer Jean-Pierre Richter, dem Kader der TuS ein neues Gesicht geben. „Wir wollen unseren erfolgreichen Weg weiter gehen und werden diesen nicht verlassen. Wir haben aber eine Kette von Spielern, die schon eine drei im Lebensalter vorne haben. In einem von mir favorisierten Verein, der in München sitzt, war es so, dass alle in ein Alter kamen, dass sie die Klasse nicht mehr halten konnten“, so Schönteich. Deshalb soll der „Dasse“-Kader über mehrere Jahre verjüngt werden. Den Zeitpunkt will der Oberligist dabei nicht verschlafen, leitete nun erste Schritte für den Umbruch ein. Dazu gehörte auch der Abschied von Marcel von Walsleben-Schied, Christian Gruhne und Finn Thomas.

„Der Zeitpunkt wird kommen. Wir wollen den notwendigen Umbruch aber strecken. Das wollen wir zunehmend ins Visier nehmen. Das man dann als Ersatz keinen 34-Jährigen holt, macht aus unserer Sicht Sinn“, so Schönteich, der gerne wie beim FC Bayern im Anschluss Spieler in offizielle Funktionen bringen möchte. „Natürlich ist Bayern für mich auch ein Vorbild und wir würden gerne einigen Spielern die Möglichkeit geben, nach der aktiven Karriere einen Posten bei uns zu übernehmen, wenn sie sich das vorstellen können“, ergänzt der TuS-Sportchef, der zu dem Abgang langjähriger TuS-Spieler betont: „Es ist nicht so, dass wir das gerne tun und jemanden verärgern wollen. Natürlich tut uns das auch weh und diese Gespräche will keiner führen. Das löst ganz große Magenschmerzen aus.“ Allerdings soll die Verjüngung des Kaders nicht als Schnellschuss erfolgen. Zudem setzt der aktuelle Oberliga-Primus einiges voraus. „Wir wollen schon junge Spieler, aber die müssen eine hohe Qualität mitbringen, damit sie auch mithalten können“, konstatiert Schönteich. Einige junge Spieler hatten in der Vergangenheit den Sprung bei Dassendorf nicht geschafft, das soll sich mit Neuzugängen wie Tom Muhlack/Marvin Möller ändern. In der neuen Saison wird sich zeigen, ob die Spieler die Erwartungen erfüllen können.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.