Connect with us

Oberliga Hamburg

Cordi reicht Regio-Unterlagen ein

Niklas Heiden

Published

on

Paukenschlag am Bekkamp: Oberligist Concordia hat die nötigen Unterlagen für die Meldung zur kommenden Regionalliga-Saison eingereicht! Dabei sind „sämtliche geforderten Lizenzierungs-unterlagen fristgerecht beim Norddeutschen Fußballverband in Bremen eingereicht worden.“

Überraschung in der Oberliga Hamburg: Vor wenigen Tagen trennte sich Concordia noch von seinem Erfolgscoach Aki Cholevas und setzte mit Florian Gossow einen neuen Zepterschwinger am Bekkamp ein, nun haben die Verantwortlichen das Projekt Regionalliga Nord 2017/2018, als zweiter Oberliga-Klub nach Altona 93, ins Auge genommen. Wie der Verein am Freitagmittag in einer Pressemitteilung erklärte, haben die Verantwortlichen „sämtliche geforderten Lizenzierungsunterlagen fristgerecht beim Norddeutschen Fußballverband eingereicht“. In den vergangenen Wochen blieb ein klares Statement der Verantwortlichen aus, was für ordentliche Spekulationen sorgte. Nun die Wende! „Die vergangenen Wochen waren nicht nur wegen des Trainerwechsels ein Kraftakt für unseren Verein. Die vorbereitenden Arbeiten rund um die fristgerechte Meldung haben uns natürlich sehr gefordert“, so Präsident Matthias Seidel, der anfügt: „Wir sind deshalb sehr glücklich, diese Hürde genommen und ein rundes Paket beim Norddeutschen Fußballverband abgegeben zu haben. Gleichwohl liegen noch weitere Aufgaben vor uns“, so Seidel weiter. Und auch Vize-Präsident und Liga-Manager Florian Peters freut sich: „In der vergangenen Spielzeit standen wir auch kurz vor der Meldung, bis wir auf der Zielgeraden feststellten, dass wir nicht alle Anforderungen erfüllen konnten. Jetzt, dank der Unterstützung eines ehrenamtlichen Kompetenzteams, haben wir genau das geschafft. Wir sind stolz, mit dieser Arbeit abermals unter Beweis gestellt zu haben, dass Zusammenhalt ein ganz wichtiger Eckpfeiler von Cordis Erfolg ist“, so Peters abschließend.

Foto (Archivbild): KBS-Picture

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.