Dienstag, 20. November 2018
Top-Thema
Home » Oberliga Hamburg » Großkopf neuer Eichede-Trainer

Großkopf neuer Eichede-Trainer

Der SV Eichede hat einen neuen Cheftrainer verpflichtet: Jörn Großkopf coacht in der neuen Saison an der Seitenlinie des Regionalligisten. Der 49-Jährige stand eigentlich schon als neuer Trainer des Wedeler TSV fest. Doch eine Vertragsklausel ermöglichte nun den  Wechsel zum SVE.

Noch vor vier Tagen sprach Großkopf davon, beim Wedeler TSV mittel- und langfristig etwas aufbauen zu wollen – nun ist der neue Trainer noch vor seiner ersten Saison schon wieder weg. Denn das Angebot vom SV Eichede, bei dem der Trainerposten durch den kurzfristigen Wechsel von Oliver Zapel zu der SG Sonnenhof-Großaspach frei geworden war, konnte der 49-Jährige Coach nicht ausschlagen. So ist er kommende Spielzeit nicht Oberliga-, sondern Regionalliga-Trainer. Eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bei Wedel ermöglichte diesen Schritt. „Beim SV Eichede übernehme ich eine herausfordernde, aber vor allem eine sehr reizvolle Aufgabe. Ich freue mich auf den Verein und die Jungs“, so Großkopf. Der Coach kann viel Erfahrung vorweisen. So bestritt er als Spieler beispielsweise 30 Partien in der Bundesliga für den FC St. Pauli. Als Trainer war er unter anderem beim KSV Hessen Kassel und der U23 des FC St. Pauli tätig. Deswegen freut sich auch Eichede-Vorsitzender Olaf Gehrken auf den neuen Übungsleiter. „Mit Jörn Großkopf haben wir einen ausgewiesenen Fußballfachmann gewonnen. Seine und unsere Philosophie passen optimal zusammen“, so Gehrken, der auch gleich seine Erwartungen kundtut: „Ich bin überzeugt, dass wir eine sehr gute Chance auf den Klassenerhalt in der Regionalliga Nord haben“. Beim Wedeler TSV bleibt man trotz des ungünstigen Wechsel-Zeitpunkts gelassen. Man wolle jetzt in Ruhe den Trainermarkt sondieren, um eine geeignete Verstärkung zu finden, ließ der TSV in einer Mitteilung verlauten.

Foto (Symbolbild): Ulf Lange

My location
Routenplanung starten

Über Jonas Bickel

Jonas Bickel
Leitender Redakteur: Jonas studiert Politikwissenschaften an der Universität Hamburg. Der 20-Jährige kommt von der Nordseeinsel Föhr und interessiert sich für alle Themen rund um den Fußball in Hamburg und in der Welt.