Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Regionalliga Nord

Nach Oldenburg: Deichmann verlässt FCSP II

Niklas Heiden

Published

on

Nach nur einem Jahr im Trikot der Kiezkicker ist schon wieder Schluss: Leon Deichmann kehrt der U23 des FC Sankt Pauli zum Saisonende den Rücken und schließt sich dem VfB Oldenburg an. Der 22-jährige Sportmanagement-Student stand schon seit „geraumer Zeit im Fokus“ der Oldenburger.

Hält hier sein neues Trikot für die neue Saison in der Hand: Leon Deichmann. Foto: VfB Oldenburg

U23-Trainer Joachim Philippkowski muss die neue Saison ohne Leon Deichmann planen. Wie der VfB Oldenburg am Sonnabend in einer Mitteilung bekannt gab, heuert der 22-jährige Verteidiger zur kommenden Saison bei den Blauen an. „Ich freue mich sehr auf Oldenburg und den VfB. Ich habe kürzlich das Stadtderby gegen den VfL im Marschwegstadion besucht und gesehen, was hier möglich ist“, wird Leon Deichmann auf der vereinseigenen Homepage zitiert. Deichmann durchlief die U17, U19 und U21 des Hamburger SV, wechselte dann zum Lüneburger SK Hansa. Im vergangenen Sommer schloss sich Deichmann dann den Kiezkickern an, stand in 20 Spielen für die Regionalliga-Truppe auf dem Feld. Ein Treffer gelang Deichmann dabei aber nicht. Wie der VfB berichtet, hat der Verein den 22-Jährigen mehrfach beobachtet und „schon geraume Zeit im Fokus gehabt“. „Wir hatten sehr gute Gespräche. Mit gefällt das Konzept des VfB und ganz ehrlich, ich hatte zudem ein gutes Bauchgefühl“, so Deichmann weiter, der nach Angaben des VfB bereits gemeinsam mit seiner Lebens-gefährtin auf Wohnungssuche in Oldenburg ist. „Leon ist ein hochinteressanter Spieler, der verschiedene Optionen hatte. Umso mehr freuen wir uns, dass er sich für den VfB entschieden hat“, erklärt Andreas Boll, Fußball-Vorstand des VfB Oldenburg, abschließend.

Foto: KBS-Picture

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 20-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.