Connect with us

Oberliga Hamburg

Öffnungen möglich: Hamburg plant Modellversuch für den Sport

Niklas Heiden

Published

on

Modellversuch; Hütchen
Foto: Heiden

Zwar rollt seit Anfang November in Hamburg kein Ball mehr, ein Modellversuch soll den Sportler:innen nun aber neue Hoffnungen geben. Hamburg will ein bis zwei Vereine wieder ihren gesamten Sport anbieten lassen. So soll erforscht werden, welche „Gefahr“ vom Sport ausgeht.

Es ist ein kleiner Silberstreif am Horizont, wenn auch nur für einige wenige Auserwählte: Die Behörde für Inneres und Sport in Hamburg plant einen Modellversuch zur Öffnung von bestimmten Sportvereinen. Das berichtet der „NDR“. Laut dem Bericht sollen ein oder zwei Vereine aus Hamburg wieder ihr normales Sportangebot unterbreiten dürfen. Der Modellversuch soll zeigen, ob die Vereine die Corona-Regeln einhalten können. Im Anschluss sollte der Versuch positiv ausfallen, sei eine weitere Öffnung möglich. Voraussetzung für die Sport-Erlaubnis ist aber immer ein tagesaktueller negativer Corona-Schnelltest. Welche Vereine für den Versuch ausgewählt werden, soll noch nicht festgelegt worden sein. Klubs mit einer hohen Anzahl von Mitgliedern, wie der ETV oder auch die TSG Bergedorf, die beide auch schon ein Testzentrum eingerichtet haben, könnten bei der Auswahl im Vorteil sein. Laut Sport- und Innensenator Andy Grote wolle sich die Stadt an den Kosten für die zahlreichen Schnelltests beteiligen und die Vereine unterstützen. Diese dürften die Vereine mehrere zehntausend Euro kosten.

Kritik am Sport-Vorgehen der Politik reist weiterhin nicht ab

Immer wieder hatte es in den vergangenen Tagen und Woche massive Kritik an dem Vorgehen der Politik gegeben, den Amateursport weiterhin zu beschränken, obwohl nachweislich wenige Infektionen auf das Sporttreiben zurückzuführen sind. „Wenn es Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen gibt, muss der Sport gleich in der ersten Reihe mit beteiligt sein. Wir wollen, dass sich Lockerungen positiv für Kinder und Jugendliche auswirken. Wir müssen uns weiter mit viel Disziplin an die geltenden Corona-Regeln halten und wir brauchen jetzt ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, einen Teamgeist, die Werte des Sports und das Bewusstsein, dass wir diese Krise, in der wir alle stecken, nur gemeinsam bewältigen können“, sagte auch Sport-Staatsrat Christoph Holstein. Mit dem Modellversuch hätten die ausgewählten Vereine die Chance genau das der Politik zu beweisen. Damit steigt aber auch der Druck.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 22-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.