Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Senat in Hamburg: Fußball bleibt weiter untersagt

Niklas Heiden

Published

on

Foto: imago images / HMB-Media

In Schleswig-Holstein wurden die Sportplätze wieder für Einzel- und Team-Sportarten geöffnet, in Hamburg müssen die Sportler darauf weiter warten. Zwar sind Sportplätze ab sofort wieder nutzbar, allerdings bleibt ein Team-Training von „Mannschaftssportarten“ weiter verboten.

Nachdem das Bundesland Schleswig-Holstein am Montagabend weitere Corona-Lockerungen beschloss, wurden auch Sportplätze- und anlagen wieder freigegeben. Auch das Training für Fußball-Teams, unter den bekannten Corona-Auflagen wie Abstand oder Hygienemaßnahmen, wurde gestattet. In Hamburg müssen die Vereine allerdings weiter auf eine Erlaubnis warten. Wie der Hamburger Senat am Dienstag mitteilte, werden die Sportplätze zwar wieder geöffnet, allerdings dürfen weiterhin keine Teamtrainings stattfinden. „Mannschaftssportarten sind weiterhin ausgeschlossen“, stellte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks fest. Nur Individualsportarten wie Leichtathletik, Tennis sowie Golf sind ab sofort wieder gestattet. Immerhin: Innensenator Andy Grote machte den Vereinen etwas Mut, vielleicht in absehbarer Zeit auf den Platz zurückkehren zu können. „Ich hoffe, dass wir im Zuge der bundesweiten Abstimmungen zu weiteren Schritten kommen“, sagte Grote auf der Pressekonferenz aus dem Rathaus. Die Bundesregierung um Angela Merkel entscheidet am Mittwoch (6.5) über weitere Lockerungen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.